Anzeige

von , über "DSL 3.000" von Deutsche Telekom , am um 06:48 Uhr

Auch als "Pilotanwender" habe ich jetzt die Nase voll

Als 3000*-Anwender war ich anfangs schon begeistert, als die Telekom mir eine Pilotierungs-Möglichkeit für eine adaptive Geschwindigkeit bis zu 6000 angeboten hat. Man greift ja nach jedem Strohhalm, den man übrigens schon lange vorher bezahlen musste.
Mittlerweile ist bei mir aber seit längerem wieder nur 3000 aufgeschaltet, also Business as usual.
Die permanente Abzocke über die langen Laufzeiten der mit hohen Pauschalen abgeschlossenen Flatrate-Tarife und die Verweigerung des Wechsels für Bestandskunden tun jetzt das Übrige; die Kündigung meines kompletten Telekom-Anschlusses (nach übrigens 20 Jahren, davon 11 Jahre ISDN) ist bereits ausgesprochen, auch wenn ich noch 12 Monate darben muss.

Die Situation bei der Telekom zeigt meines Erachtens die dauerhafte Nicht-Reformierbarkeit der Strukturen des öD. Gerade bei hohem wirtschaftlichen Druck bremsen die übergroßen Halden der leistungsschwachen Beschäftigten den Rest so gnadenlos aus, dass es eine wahre Freude ist.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 46 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Jason (Jason) 18.05.2008 um 11:54 Uhr
Und welche Geschwindigkeit hattest Du nun bei adaptiver Aushandlung? Das wäre interessant zu wissen.
Kommentar von ......................... (..................................................) 18.05.2008 um 20:42 Uhr
Verweigerung des Wechsels für Bestandskunden.... die telekom war eine der wenigen frimen die dies überhupt zugelassen hat .... zb. bei nem ratenkauf wird der preis auch nicht angepasst ...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken