Anzeige

Anzeige

von , am um 17:13 Uhr

Die Umstellung von 6000 auf 16000 fand wohl nur auf dem Papier statt...

Am 2.10.2007 sollte mein Anschluss auf Call & Surf Comfort Plus (2)/T-Net umgestellt werden. Ich habe also mit meinem D-Link-Router DSL 584T (ADSL2+) auf den großen Tag gewartet. Zuvor zeigte er mir an: Download 6656 kbps und Upload 640 kbps. Nach der Umstellung zeigt er exakt die gleichen Werte an. Und ganz gleich welche Geschwindigkeitstests ich auch durchführe, mehr als 5695 kbps im Download werden nicht erreicht - auch kurzfristig nicht. So wie ich das sehe, wurde effektiv nichts umgeschaltet. Meine Leitung hat im Download SNR-Margins zwischen 15 und 19 dB, das sind gute Werte. Auch habe ich noch nie unmotivierte Leitungsabbrüche gehabt. Unter www.t-home.de/auftragsstatus ist der zuvor offene Auftrag inzwischen abgehakt. Mal sehen was passiert, wenn ich in den nächsten Tagen deswegen bei T-Com anrufe...

Noch einige Worte zu den Detailangaben zu meinen Erfahrungen mit Tante Telekom:
1. Geschwindigkeit: Als ich noch DSL 6000 hatte, hatte ich auch 6000 als Spitzengeschwindigkeit. Von daher bin ich also positiv eingestellt. Die jetzige Situation mag ich noch nicht beurteilen, da ich meiner Meinung nach de facto noch immer DSL 6000 habe.
Normalerweise hängen enttäuschende Download-Geschindigkeiten eher mit den sendenden Servern zusammen. So enttäuscht zum Beispiel www.nero.com regelmäßig. Selbt mit einem Download-Manager, der mehrere parallele Teil-Downloads durchführt, habe ich 6000 bei Nero nie erreicht.
2. Verfügbarkeit: Nahezu 100%, da bin ich sehr zufrieden.
3. Ich habe seit 1997 T-Online und habe früher oft wenig gute Erfahrungen gemacht. Das lag aber nur zum Teil am Service selbst sondern vor allem an der damals noch gruseligen Zugangssoftware. Die T-Online-Zugangssoftware ist meiner Erfahrung nach erst seit der Version 5 brauchbar. Seitdem musste ich den Service so gut wie nicht mehr kontaktieren. Wenn die Schose läuft, gibt es keinen Grund zu Meckern (siehe auch Punkt 2).
4. Bei der Telekom dauert alles etwas länger - auch die Preissenkungen. Ich habe schon seit Jahren monatliche Kommunikationskosten von ca. 50 Euro (Telefon & Internet). Nur habe ich jetzt eine echte Internet-Flatrate mit demnächst (hoffentlich) "bis zu" DSL 16000 und eine in-etwa-Telefon-Flatrate. Gegenüber früher hat sich die Leistung bei annähernd konstantem Preis deutlich erhöht. In dieser Hinsicht bin ich auch recht zufrieden. Und die vielen Klagen über Arcor & Co zeigen mir, dass auch dort die Bäume nicht in den Himmel wachsen - gerade was die Hotline-Gebühren angeht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
35 von 60 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 07.10.2007 um 23:01 Uhr
Kann das auch sein das bei deinem Router zuvor ein Firmupdate gemacht werden muss oder das andere Einstellungen vorgenommen werden muss optimieren usw.
Kommentar von Jason (Jason) 07.10.2007 um 23:04 Uhr
Gehe mal ins DSL Forum, lese und melde Dich dort. Dir kann vermutlich geholfen werden.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken