Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 21:13 Uhr

Enttäuschung auf der ganzen Linie!

Ein Umzug stand an. Bisher Standardanschluss und 1000er DSL von T-COM. Vor Ort im T-Punkt Umzug beantragt und gleichzeitig beraten lassen, um Telefon und Inet zu optimieren. Entscheidung dann für 6000er DSL und beide Flatrates. Versicherung, dass alles klappen wird, da ja im Haus auch andere Mieter schon mit ähnlichen Produkten versorgt werden.

Tag des Umzuges und wie nicht erhofft, nichts funktionierte. Was macht man in so nem Fall, über Handy die 08003301000 anrufen! Da verspricht man dann,"der nächste Kundenberater ist für Sie reserviert"! Genau 17 Minuten lang! Dann fliegt man aus der Leitung! Irgendwann kommt man doch durch und hört erstaunt, "Ihr Anschluss ist doch schon geschalten!"??

Was soll man auch sonst erwarten! Da landet man irgendwo im Nirvana in einem Callcenter und da sitzt so ein unbedarftes Ding, was auch nur auf seinen PC schaut und nichts Genaueres weiss.

Das ging zwei Tage so, bis mal endlich an einen kompetenten Mitarbeiter weitervermittelt wurde. Der führte dann endlich irgendwelche Messungen durch. Das Ergebnis, der Fehler liegt eindeutig bei der T-Com, es kann noch gar nicht funktionieren. Im Laufe des Tages wurde ich dann angerufen und siehe da, ich konnte Telefonieren.

Aber, da war ja noch die Sache mit dem Internet, was nicht funktionierte. Das zog sich noch hin. Aber seit gestern abend bin ich online. Mit der sagenhaften Geschwindigkeit von 143 kbit/s down (letzte Messung). Wohlgemerkt bei einer angeblichen 6000er Leitung. Ja, wo ruft man nun an? Bei xxx1000 wird einem gesagt "Rufen Sie die Störungsstelle xxx2000 an!" Dort hört man: "Eine Störung ist das nicht, Sie kommen ja ins Internet!" Das war noch die lustigste Aussage der Störungsstelle. Also das alte Spiel, Schrapps hat den Hut verloren,......

Das Problem ist bei diesem großem Verein, dass sich einfach zu viele inkompetente Mitarbeiter in der Masse verstecken können, die entwerder keine Lust oder keine Ahnung haben. Als Kunde ist man angeschmiert und kommt nie an den richtigen zuständigen Mitarbeiter. Ich vermute bei der T-Com kommen auf einen Mitarbeiter, der was schafft und Ahnung hat, 5 Mitarbeiter, die nur zum Abwimmeln, Versprechen und Hinhalten da sind.

Erkenntnis: Was hat mich nur geritten, bei der T-Com zu bleiben und das für diesen Preis? (Naja, die Inkompetenten wollen ja auch bezahlt werden!)
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 44 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 14.09.2008 um 14:30 Uhr
ich versteh eins nicht man kann doch seinen Umzug verfolgen es steht doch alles im Internet drin 13 Benutzer finden den bericht schlecht einer gut sagt doch schon alles
Kommentar von wilson (Drozella) 14.09.2008 um 17:50 Uhr
Lieber @wind: die Anzahl der Wortmeldungen hilfreich/nicht hilfreich hat nur sehr wenig Aussagekraft!
Kommentar von Der Klügere gibt nach 17.09.2008 um 09:46 Uhr
@17:50, der wind ist bei der SOKO T-Com nun mal für das zählen der Bewertungskommentare zuständig! :-))) Dazu muss er nicht den Sinn seiner Zähltätigkeit verstehen. Dazu müsste man ihn erst optimieren
Kommentar von yospeedfreak22 19.09.2008 um 02:45 Uhr
Omisch das bei Leuten die von nix ne Ahnung haben immer die Telekom Schuld hat. Ich habe noch nie einen Inkometenten Mitarbeiter an der Leitung gehabt.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken