Anzeige

von , über "DSL 384" von Deutsche Telekom , am um 07:09 Uhr

Es geht was - aber nicht viel

Der Breitband-Netzausbau der Bundesregierung schreitet voran und mittlerweile sollen 98% der Kunden mit DSL 2000 Geschwindigkeit das Netz nutzen können. Leider gehöre ich wohl zu den restlichen 2 %, obwohl ich in der Nähe einer größeren Verwaltungsstadt wohne und Telefonanschöüsse hier wirklich kein Problem darstellen sollten.

Leider ergab sich dieses bereits bei der Beantragung des Telefonanschlusses, da nach monatelangen hin- und her angeblich erst keine Leitungen frei seien, dann der Anschluss durch den Vormieter (unbekannt Verzogen) nicht gekündigt war. Solange T-Com von dem Kunden die Gebühren monatlich einzieht, sähen Sie keinen Bedarf einer Kündigung seitens des Anbieters ...

Auch solle ich mich an den Bauherrenservice wenden, um mir eine neue Leitung legen zu lassen. Dort angerufen hat man mich nur ausgelacht ... es sei genügend Bestand vorhanden oder ich solle auf drahtloses Internet von T-Mobile zugreifen.

Nette Idee, nur benötige ich für das Faxgerät und den AB der Firma einen regulären Festnetzanschluss. Desweiteren ist selbst im T-Mobile Handynetz lediglich GPRS oder EDGE, also maximal 220kb/s verfügbar.

Letztendlich habe ich für 40 EUR monatlich nun eine gebuchte 16.000 DSL Leitung mit einer tatsächlichen Geschwindigkeit von nur ca. 320 kb/s. Das entspricht einer Lieferung des 1/50tel bzw. 2% der bestellten Leitungsgeschwindigkeit ^_^

Die Sprachqualität ist mangelhaft und ich bin von dem Gesprächspartner nicht zu verstehen bzw. von mir kaum zu hören. Das Phänomen liegt bedingt an den kilometerlangen Überlandleitungen, welche aus der Stadt herausgeführt werden und dem damit verbundenen Rauschwiderstand / Dämpfungspegel. Dieser liegt bei mir bei über 75dB ...

Fazit: Es funktioniert mit Gesprächs- und Internetabbrüchen, jedoch eigentlcih nur als Notbehelf. Wichtige Gespräche tätigen wir nur noch mit dem Handy.

Leider bringt ein Wechsel zu einem anderen Internetanbieter (z.B. 1&1, Alice, u.a.) nichts bzw. ist nicht möglich, da bei dieser schlechten Leitungsquaöität nicht genügend Geschwindigkeiten erreicht werden können um IP-Telefonie zur Verfügung zu stellen. Gut nur, das es noch das alte 4Khz Telefonnetz gibt ... Militärische Feldverkabelung ist nichts gegenüber meinem Anschluss ...
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 27.07.2011 um 15:25 Uhr
Qualitativ ordentlicher Bericht, danke. Was ist denn mit DSL über Kabel?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken