Anzeige

von , über "DSL 1.000" von Deutsche Telekom , am um 09:36 Uhr

für Kabel fehlt Geld => dafür hohe Managergehälter

Die Werbeslogen der Telekom beziehen sich wohl NUR auf WM-2006 Städte und Ballungsgebiete, aber nicht auf den ländlichen Raum.
In ländlichen Bereichen ab ca. 4,5km im Umkreis einer Vermittlungsstation ist die Telekom scheinbar nicht in der Lage mehr als 384kb/s für die DSL-Internetgeschwindigkeit zu spendieren.Vielleicht vereinzelt. Die Reklame, was die T-Com alles kann, kommt regelmäßig per email. Aber die Voraussetzungen vor Ort beim Kunden schafft die T-COM NICHT. Wir bekommen bei uns im Ort: KEIN VOIP, KEIN FERNSEHEN, KEIN VIDEO, KEIN DSL 16000, KEIN DSL 6000, KEIN DSL 2000, evetuell und Zähne knirschend DSL 1000 und ansonsten NUR MINIMUM: 384kb/s. Es müßte Kabel verlegt werden. Dafür hat die Telekom scheinbar kein Geld, dafür hohe Managergehälter !!!! Das Geld fehlt dann natürlich für Investitionen..... bei weglaufenden Kunden. Wo holt sich die T-Com das Geld, beim Verkauf der Mitarbeiter.... und verliert wohl auch noch weiter Kunden..... Die Erreichbarkeit eines Kundenberaters ist sehr, sehr schlecht hoch X !!!!!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
6 von 11 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken