Anzeige

Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Deutsche Telekom , am um 19:25 Uhr

Funktioniert immer!

Streuselkuchen

Das Geheimnis des perfekten Streuselkuchen:

natürlich die Streusel!

Ganz klassisch bestehen sie aus Butter, Mehl und Zucker im Verhältnis 1:2:1. Manchmal wird der Streuselteig aber auch mit weiteren Zutaten verfeinert, mit Mandeln etwa, mit Kakao oder mit Marzipan, oder mit Zimt oder Vanille aromatisiert.

So gelingen die perfekten Streusel:

Heiß diskutiert wird die Frage, ob Streuselkuchen am besten mit groben Streuseln schmeckt oder mit feinen Streuseln.

Geschmackssache, sag ich - und verrate euch, wie beides gelingt:

Für grobe Streusel gebt die Butter kalt und in Stücken zu Mehl und Zucker und verarbeitet den Teig mit Knethaken.
Wer seinen Streuselkuchen lieber mit feinen Streuseln bestreut, verwendet geschmolzene Butter für die Streusel und mixt den Teig mit dem Handrührgerät.

Egal ob grob oder fein, der Teig sollte nicht zu lange verrührt werden, sonst werden die Streusel hart.
Nach dem Verrühren nach und nach mit den Händen etwas Teig abbröseln und auf dem Streuselkuchen verteilen.
Grobe Streusel lassen sich auch ganz einfach herstellen, indem man den Streuselteig durch ein grobes Sieb drückt, etwa durch den Korb einer Fritteuse.
Und wer seinen Streuselkuchen extraknusprig mag, bepinselt die Streusel während des Backens mit kaltem Wasser.

Übrigens: Streuselkuchen aus Hefeteig könnt ihr auch gut einfrieren. Bei Bedarf dann einfach auftauen und den Streuselkuchen bei 150 Grad etwa 10 Minuten in den Ofen schieben.

Super lecker

MfG
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von satansrache (satansrache) 14.05.2017 um 17:28 Uhr
Noch besser schmeckt der Kuchen wenn man über den gebackenen Streusel eine Zuckerglasur darüber gibt oder den Kuchen mit Pudding füllt. Ist Geschmackssache.
Kommentar von Foxi (Foxi) 15.05.2017 um 16:04 Uhr
Eigentlich hätte ich hier eher einen Kommentar erwartet mit den Worten: Das ist aber kein Erfahrungsbericht (Was es tatsächlich nicht ist).
Kommentar von satansrache (satansrache) 15.05.2017 um 17:13 Uhr
@Foxi -Unerwartetes kommt eben öfters als man denkt. Weil Sonntag war wollte ich das "Kleinkind" Bremser nicht schocken. Er hat ja schon früher nichts sinnvolles von sich gegeben.
Kommentar von rachesatans 29.05.2017 um 01:49 Uhr
@solange Sie sinnlose Kommentare von sich geben ist ja alles ok

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken