Anzeige

von , über "Magenta Zuhause S / Zuhause S Hybrid (16/2,4)" von Deutsche Telekom , am um 08:42 Uhr

Internetzugang wie in der Steinzeit

Selbst in der Telekom Stadt Bonn sind Geschwindigkeiten von unter 1MBIT/S keine Seltenheit auch wenn der Tarif 16MBIT/S vorgaukelt. Das Zauberwort heißt immer " bis zu" - nur beim Bezahlen fehlt der Begriff "bis zu " - Beschwerden werden von Mitarbeitern entgegengenommen wie entweder keine Ahnung, keine Lust oder sicherlich auf dem falschen Platz sitzen. Und dann kommt noch die Werbung in den Briefkasten an alle Hausbewohner ---Jetzt mit bis zu 100MBIT/S surfen für 19,95 - So verarscht man Kunden im laufenden Vertrag
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
8 von 14 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von Heinz (Heinz) 28.01.2017 um 09:55 Uhr
Schon mal Ursachenforschung betrieben? Das Dilemma muss ja nicht unbedingt an der TK liegen - vielleicht ungeeignete Hardware in Betrieb?
Kommentar von t-comfrust (Klaus Herrmann) 28.01.2017 um 13:07 Uhr
daran liegt es wahrscheinlich nicht- über die Seite gemes Geschw liegt zwischen 0,86MB + auch schon mal 3,6 kurz nach Beschwerden- dann wieder bergab. Und jeder Mitarbeiter der TK hat neue Erklärung.
Kommentar von satansrache (satansrache) 28.01.2017 um 17:34 Uhr
Werte von Speedtests sind irrelevant, entscheidend sind nur die Werte die im Router stehen. Übrigens in der Steinzeit gab es noch nicht einmal Gedanken ans Internet. Übertriebene Aussage.
Kommentar von Marburger 04.02.2017 um 17:47 Uhr
Wie in der Steinzeit? Habe ich etwas verpasst? Gab es in der Steinzeit bereits Internet?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken