Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 14:17 Uhr

Lüge

Ich bin schon länger bei der Telekom. Erst nur mit meinem Telefonanschluss, dann mit Modem und jetzt habe ich eine Festnetz- und DSL-Flatrate seit ca. 2006. Bisher war ich mit meinem Internet-Anschluss meistens zufrieden. So gut wie keine Ausfälle. Anfangs gab es etliche Störungen, wodurch der Einstieg ins DSL-Netz ein wenig erschwert wurde, doch die darauf folgenden 2 Jahre lief alles reibungslos. Plötzlich konnte man mich nicht mehr auf meinem Festnetz erreichen. Ein Anruf brachte Aufschluss über ein Teil, welches im Router verschlissen war. Nach Umstecken einiger Kabel war alles wieder OK. Weiter 2 Jahre funktionierte alles ohne Probleme. Seit 2006 habe ich einen Vertrag über DSL 6000, doch wegen der technischen Voraussetzungen der Kabel bis zu meinem Grundstück kommen nur max. 2800 Kbit/s an. Die Telekom nennt das DSL 3000R, wobei das R für reduziertes DSL 6000 steht. Trotzdem muss ich den vollen Preis für DSL 6000 zahlen. Mitte Juli diesen Jahres bekomme ich einen Anruf, bei welchem mir ein "besseres" Angebot vorgeschlagen wurde. Ab August würde ich DSL 16000 bekommen können, um 30% vergünstige Telefonate ins Mobilfunknetz und einige andere Kleinigkeiten. Die genannten Besserungen sind die einzigen, die mich interessierten und die mir nützlich gewesen wären. Mir wurde versprochen, dass technische Änderungen vorgenommen wurden und DSL 16000 auf alle Fälle bei mir ankommen würde. ICH HABE EXTRA NOCH EINMAL NACHGEFRAGT!!! Nachdem mir erneut zugesichert wurde, willigte ich ein, denn man hatte tatsächlich bauliche Änderungen vorgenommen, jedoch wusste ich nicht, in wie weit diese sich beliefen. Ab spätestens 3. August sollten die vertraglichen Leistungen umgestellt worden sein und ich diese auch empfangen können. Doch ich hatte immernoch eine Geschwindigkeit von bis zu 2800 Kbit/s Downstream. Was ich nicht verstand, war, dass ich einen erhohten Upstream hatte, welcher für DSL 16000 als gut eingestuft wurde. Das war leicht verwunderlich. Aber mich interessierte der Upstream am meisten. So sah ich in meinem Telekomkonto unter "Rechnung und Vertrag" nach und da stand der neue Vertrag, jedoch bei Status → "In Bearbeitung". Dies war sogar noch einige Tage später der Fall und der Downstream hatte sich immer noch nicht geändert. Also widerruf ich den Vertrag und die Telekom schickte mir einige Tage später eine Mail, welche beinhaltete, dass ich mich gedulden sollte, der Widerruf sei noch "in Bearbeitung". Mitte August erhielt ich einen Anruf, dass der Widerruf nicht mehr fristgerecht ankam, doch die Mail bewies mir, dass ich sie rechtzeitig gesendet hatte, darum konnte mir die Telekom nichts anhängen. Bis heute habe ich noch keine Nachricht bekommen, ob der Vertrag jetzt wieder auf den ursprünglichen Zustand zurückgestellt wurde oder nicht. Man sagte mir während des Anrufs nur, dass ich mich noch einige Tage hätte gedulden müssen, dann wäre die Umstellung vollkommen vollzogen gewesen. Doch im Vertrag war der 2.8.2010 vereinbart und außerdem wäre dann meine Widerrufsfrist abgelaufen gewesen und ich hätte mich 2 Jahre herumärgern müssen mit diesem langsamen Internet, obwohl ich mehr zahle. So ist im Moment der Stand der Dinge und ich habe auch ernsthaft einen Anbieterwechsel in Erwägung gezogen, doch dann schieben sich die Betreiber gegenseitig die Schuld in die Schuhe, falls es Probleme geben sollte und das ist auch keine Lösung.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
157 von 243 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 30.08.2010 um 15:07 Uhr
An Wunder geglaubt? Oder ging es um VDSL?
Kommentar von Putzig 30.08.2010 um 17:51 Uhr
Vorsicht bei kalt Akquise,unerlaubte Telefonwerbeanrufe,jedwede Vertragsänderungen etc. immer schriftlich,an mündlich kann sich später niemand erinnern.Gilt auch für Widerruf.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken