Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Deutsche Telekom , am um 10:02 Uhr

Man kann nicht meckern

Im Frühjahr letzten Jahres wollte ich von DSL 2000 auf 6000 umstellen. Nann brach das Netz zusammen - und das nach knapp 15 Jahren Neuverlegung. Meßergebnis: Unterwegs Muffe abgesoffen. Da die T-Com zu dieser Zeit gerade streikte, dauerte der Fehler 10 bis zur Behebung. Allerdings funktionierte die alte Fritz-Card trotz Updates nicht mehr, so daß ich auf Speedport W 701 V umstieg. Dann aber lief alles. Meine Frage nach 16.000 beantwortete der Techniker so, daß derzeit maximal 8.000 "km/h"- so erkläre ich das immer "Internet-Unkundigen":-) - anlägen. Wenig später ein Anruf von der T-Com-Zentrale, ob ich das angemeldete 16.000 haben möchte. Meine Antwort: Ja, aber ich messe und wenn dann nicht ausreichend Speed anliegt, gibt's Ärger. Die Umschaltung erfolgte schnell und meine laufenden Messungen ergeben konstant um die 15.000 bzw. etwas über 1.000. Das ist hervorragend; da kann man nicht meckern.

Vor einigen Wochen war der Anschluß tot - nicht nur bei mir, sondern auch anderen Kunden im Ort. Anruf bei der Telekom: Ich kommen nachher in Ihre Vermittlungsstelle und wenn der Schaden nicht dort liegt, messe ich bei Ihnen. Zwei Stunden später Anruf des Technikers: Ihr DSL müßte wieder gehen; ein Port war defekt; ich habe umgeschaltet. Test: Ging.

Damit kann man recht zufrieden sein. Ich bleibe lieber beim Netzbetreiber, auch wenn es - möglicherweise vorübergehend - gerinfgügig etwas mehr kostet als bei Mitwettbewerbern.

Erstens sind die Servicenummern kostenlos und zweitens: wenn ein Leitungsfehler auftritt, erreicht man den Netzbetreiber sofort und nicht erst auf Umwegen.

Uli
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken