Anzeige

von , über "DSL 3.000" von Deutsche Telekom , am um 00:06 Uhr

Maßlos enttäuscht!

Ich hatte seit über 4 Jahren einen DSL6000-Anschluss bei der T-Com und einen Zugang über Congster. Congster kündigt jetzt nach und nach seinen Altkunden, somit habe ich einen Zugang bei der T-Com beantragt. Trotz der Zusicherung des Kundenbetreuers, dass mein Anschluss nicht angetastet wird, wurde mir kurzerhand das DSL6000 auf DSL3000 zurechtgestutzt, mit fadenscheinigen technischen Begründungen. In Wahrheit gehe ich nach wie vor über den selben DSLAM und das selbe Gateway ins Netz wie die Jahre zuvor, eine Beschränkung aus technischer Sicht ist somit vollkommen sinnfrei.
2 Tage lang habe ich mich mit dem Kundenservice herumgeschlagen, von "Geht nicht!" zu "Kein Problem!" bis "Sie hatten niemals DSL6000!" hab ich mir so einiges anhören müssen, ohne das mein Problem gelöst wurde. Wer nicht unbedingt muss, sollte sich ganz genau überlegen, ob er sich wirklich freiwillig auf T-Com einlassen will. Meine Empfehlung wäre, einen großen Bogen um diesen Anbieter zu machen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
4 von 15 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Wüterrich 15.08.2009 um 23:16 Uhr
Keine Ahnung was du damit sagen willst Kirk, du? Congster hat mir halt einfach meinen Vertrag nicht verlängert ... Congster gibt's nicht mehr! Was hat das mit dem Thema zu tun?
Kommentar von öhm 20.08.2009 um 20:27 Uhr
Dann geh doch zu Congstar. Aber Congster oder Congstar, eigentlich egal. Weil du dann eh wieder bei der Telekom landest. Sind bzw. waren Tochterunternehmen der Telekom

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken