Anzeige

von , über "DSL 16.000" von Deutsche Telekom , am um 20:38 Uhr

meiner Erfahrungen

Hallo!

Ich habe mir gedacht; aufgrund meiner wunderbaren Erfahrungen mit der Telekom einfach mal eine Art Review für die zu schreiben, die noch mit dem Gedanken spielen zu unserem rosa T zu rennen.

Letztes Jahr haben wir neu gebaut, endlich mal in einem Gebiet mit DSL - nach 10 Jahren ISDN wurde ich also von den 7kb/s Downstreamqualen erlös, hurra!
Für uns als Großkunden (wir haben 17 Anschlüsse bei der Telekom mit der Firma) war es klar wieder bei der Telekom einen Vertrag abzuschließen.
Ein T-Home Paket mit flottem DSL 16.000 für 49,95 sollte es sein!
Unser Kundenberater hat sich schon vor der Fertigstellung des Fundaments um den Anschluss gerissen und uns Empfehlungen und Kostenvoranschläge zukommen lassen, die sich allesamt auch sehr gut anhörten.
Lirumlarum - am 4.1.2012 kam der DSL Router; das hauseigene Netzwerk, auf das ich besonders stolz bin, stand und alles wartete auf den Techniker der den Splitter mitbringen sollte.

Nun kommt mein erstes Telekom-Trauma: Der Herr von der Firma Apmann war mit uns um 16 Uhr verabredet am 13.1.2012 - ein Freitag.
Um 14 Uhr ruft der Techniker an und fragt warum denn niemand Zuhause sei, er warte hier schon - auf die Nachfrage warum er denn schon so früh und nicht zum verabredeten Termin da sei, antwortete er: "Die spinnen ja alle, ich arbeite doch nicht bis 16 Uhr am Freitag!"
Hm... na schön, ich war aufs Telefon angewiesen und hatte sowieso keine Lust auf lange Diskussionen, also machte ich auf dem halben Weg nach Bremen kehrt und fuhr zurück nach Hause.
Als ich auf die Auffahrt fuhr wartete der Techniker schon und wir gingen in den Raum in dem alle Anschlüsse waren. Seine Aufgabe: Splitter anbringen, DSL Leitung durchmessen (also so machen, dass der Router DSL ready ist (?)) und das Telefon zum laufen bringen.
Splitter wurde angebracht und das DSL bereit geschaltet.
Auf die Frage ob er denn wüsste wo die Zugangsdaten sind meinte er, dass diese seperat zum Router kommen würden, also entweder schon da sein müssten oder in den nächsten Tagen kommen sollten.
Dann fuhr der Apmann-Mann (hehe) wieder - und lies mich als AnschlussDAU zurück. Ohne funktionierendes Telefon.
Der Mensch hatte vergessen den NTBA mitzubringen und ihn anzuschließen ("Jetzt geht alles!").
Toll.

Nach geschlagenen VIER Stunden konnte ich am Folgetag meinen Berater erreichen und schilderte das Problem - das dürfe überhaupt nicht vorkommen, man wechsle nun von Apmann weg, eine Frechheit sei das ja, der hätte gar nicht wegfahren dürfen!
Schön und gut - am Dienstag kam dann ein anderer Techniker diesmal mit NTBA.
Alles wurde angeschlossen und natürlich wurde noch über den Kollegen gelästert, das sei ja alles die Schuld des Vorgängers blubblubb.

Alles super dachte ich mir und wollte mich mit meinem Handy anrufen - Pustekuchen! Der Techniker hatte vergessen die ISDN Nummer in den Router einzugeben - das schaffte ich als DAU nach langem Rumtelefonieren und Ausprobieren dann aber schließlich selber.

Das zweite, noch bis heute andauernde Gräul sind die Zugangsdaten.
Mittlerweile rief ich meinen Berater täglich an - die Daten sollten ja auch immer "Morgen" kommen.
Letzte Woche platzte mir schließlich der Kragen - ich bin auf das Netz angewiesen und empfand es als eine Frechheit so als langjähriger Kunde behandelt zu werden!
Letzte Woche Mittwoch teilte ich meinem Kundenberater mit ich würde mit der gesamten Firma zu EWE Tel wechseln, es würde reichen. Daraufhin rief mich 10 Minuten später eine Dame von der Telekom Hamburg an und entschuldigte sich geschätzte 114 Mal.
Die Zugangsdaten würden heute noch einmal rausgeschickt werden und seien spätestens Freitag, allerspätestens Samstag bei mir. Ganz großes Telekomehrenwort!
Heute ist Montag, die Post ist durch - alles was ich im Postkasten fand war eine Modezeitschrift...

Nach fast 6 Wochen in denen die Zugangsdaten hätten da sein müssen, stehe ich immernoch ohne Internet da, wäre ich nicht sturr gewesen und hätte Druck gemacht, säße ich sogar ohne Telefon auf dem Trockenem.
Es scheint mir als wüsste bei der Telekom die linke Hand nicht was die Rechte macht - jeder Telefonmensch erzählt einem etwas anderes, es wird sich entschuldigt und Besserung versprochen - eintreten tut das jedoch nicht.
Es wundert mich nicht, dass 2 Millionen Kunden von der Telekom abspringen und sich einen kompetenteren Anbieter suchen, denn das mache ich nun auch - mitsamt der Firma und da ist es mir egal ob ich nun nochmal 3 Wochen warten muss - Warten hat mich die Telekom ja nun lang genug gelehrt.

Ich will nichts verallgemeinern, das ist meine persöhnliche Erfahrung mit diesem Unternehmen, auch wenn ich schon viele Leute über die Telekom hab schimpfen hören. Ich hoffe ich kann den ein oder anderen vor der gleichen Pleite, wie ich sie erlebt habe, bewahren!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
60 von 117 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Marc aus Marl 18.04.2012 um 22:12 Uhr
Danke für den ausführlichen Bericht. Niveau im Forum steigt! Wenn gewisse Leute nun noch aufhören würden, gute Berichte wie diesen als negativ zu bewerten, könnte die Seite wieder ihren Sinn erfülllen
Kommentar von Jason (Jason) 19.04.2012 um 12:41 Uhr
@Marc aus Marl: Das Niveau würde noch weit mehr steigen, wenn gewisse Leute ihre sich selbst disqualifizierenden Kommentare einschränken könnten. Das wäre doch was, oder?
Kommentar von WattenHierLos (WattenNuDatten) (User gesperrt) 19.04.2012 um 15:39 Uhr
Ja, Jason, das wäre was ,nur wir haben da ein Problem !!! Hast Du schon mal darüber nachgedacht, was Du alles so raushaust ; und das als Moderator ! Also bitte, nicht nur beim Nachbarn schauen !
Kommentar von Printus (.haselhorster) 19.04.2012 um 17:34 Uhr
Bist Du also nicht der Jason aus dem DSL-Forum ? Denn der ist ja dort Mod ! Bitte hier mal um Aufklärung;denn vor diesem Jason ziehe ich meinen Hut !
Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 20.04.2012 um 01:08 Uhr
@Werner63,ziemlich komischer Bericht,da sie bereits die Kundendaten hatten,konnte sie mit diesen auch reingehene,da sie doch Telekom Kunde waren.Das NTBA Gerät hatten sie doch auch bei ISDN warum dann

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken