Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 18:47 Uhr

Spaß mit der "Fehlerkomm" ??

Also, mit dem "Laden" habe ich, abgesehen von 1 Ausnahme, nur negative Erfahrungen gemacht ....
Die (positive) Ausnahme war die Einrichtung meines ersten eigenen Telefonanschlusses iregenwann mitte der 90er .....

Ca. 1997 habe ich dann mit dem Internetsurfen angefangen - damals war ein 56k-Modem noch schnell, das Surfen wurde noch im Minutentakt bezahlt - in meinem Fall über andere Dienstleister sowie "Internet by Call", wo jeweils der zur Zeit günstigste Anbieter für eine "Surf-Session" ausgewählt wurde.
Nach einer Weile Internetkonsum bekam ich dann mit, das es in anderen Ländern längst sogenannte "Flatrates" gab - ich habe damals dann gefrustet (wegen meiner extrem hohen Telefonrechnungen) mal bei der Telekom nachgefragt, ob bzw. wann es denn auch hier in Deutschland mal solche "Flatrates" geben würde - man versprach mir, mich sofort darüber zu informieren, wenn es die von der Telekom geben würde.
Auf diese Info warte ich eigentlich heute noch !!!!

Anfang 2001 bin ich dann umgezogen, und habe dazu von "normalem" Internet auf ISDN-Internet umstellen wollen. ISDN-Modems waren zu der Zeit etwas schneller als die regulären 56k-Modems. Und mit diesem Umzug fingen meine Problemchen mit der Telekom an:

Falschaussagen: Ich könne bis zur Umstellung auf den neuen ISDN-Anschluss in meiner neuen Wohnung NICHT mit meinen "alten" Einwahldaten vom neuen Wohnsitz aus surfen ....
Der "alte" Anschluß wurde pünktlich abgeschaltet - der "neue" aber erst mit 3-wöchiger Verspätung angeschaltet - obwohl ganze 4 Monate zwischen Auftragserteilung und Ausführungsdatum lagen !!!!!
Das ISDN-Modem kam erst 2 Tage NACH dem ursprünglich vereinbarten Anschlußtermin, dazu kamen unzählige, nervige Telefonate via Handy, weil ja das normale Telefon noch nicht geschaltet war, und wenn man per Handy deren Hotline angerufen hat, landete man nicht bei der örtlich zuständigen Stelle wie vom Festnetz aus, sondern bei einer "zufällig" gewählten. Ich komme aus NRW und bin eigentlich immer irgendwo in den neuen Bundesländern gelandet.

Knapp ein Jahr später gab es dann (endlich) auch für mich DSL - weil es nur da eine Flatrate gab !
Diesmal war das Modem pünklich bei mir - man nannte es nun: Router !! - bloß irgendwie passten die Kabel nicht so wirklich zusammen !
Mal wieder diese dämlich nervige Telekom-Bimmeldings-Kundennerv-Hotline angerufen, und festgestellt, das mir noch ein Splitter fehlt !!!
Den Splitter durfte ich mir dann sogar noch persönlich im nächstgelegenen T-Punkt (ca. 40km entfernt) abholen, da dieser schlichtweg "vergessen" wurde mitzuschicken.
Nächstes Problem war die Einrichtung des Routers, weil der zum Router gehörige Treiber garnicht in dem Unterordner der Installations-CD vorhanden war, in dem er hätte sein sollen - man sucht den Fehler ja erstmal bei sich selbst ...... aber ein Anruf bei der Kundennerv-Hotline machte mich dann schlauer, wo ich den Treiber auf der CD vielleicht doch noch finden könnte .......

Später kam dann ein erneuter Umzug an meine jetzige Adresse - Umstellung auf einen "normalen" Telefonanschluß, weil ich ISDN nur wegen des günstigeren Tarifes gebucht hatte - gebraucht habe ich ISDN nie wirklich. Dafür sollte es dann schnelleres Internet sein - die datenmengen werden ja immer mehr und immer größer.
Ich konnte wählen zwischen DSL 2000, 6000 und 16000. Laut Verfügbarkeitsprüfung war das bei mir alles möglich - und zwar noch ohne den heute üblichen "... bis zu"-Zusatz !!!!
Ich habe mich dann für DSL 6000 entschieden, habe es auch bekommen - zumindest auf dem Papier !
Effektiv bekomme ich aber nur DSL 2000 !!! mehr ist wohl "technisch" einfach nicht aud der Leitung zu holen (man will mich aber informieren, sowie schnelleres Internet bei mir Verfügbar ist !!! - mal schauen - glaube nicht dran, das ich von der Telekom informiert werde *grins*)

Dann gab es wieder das übliche Modem/Router-Problem !
Neukunden wurde damals die Anschlußgebühr erlassen, ich als Wechsler/Bestandskunde sollte diese aber zahlen müssen - telefonisch hatte ich damals einen WLAN-Router anstelle eines normalen Routers "ausgehandelt", geliefert wurde aber ein normaler !!
Erneuter Anruf bei der Veräppel-Hotline, und kurz drauf kam dann ein anderer Router - wieder keiner mit WLAN-Funktion, dafür aber mit der Möglichkeit, mehrere Computer anschließen zu können.
Und schonwieder ein Kunden-nerv-Hotline-Anruf - und im dritten Anlauf hatte ich dann endlich einen WLAN-Router !!! Yeah !
Der nächste Hotline-Kundenvergraul-Anruf galt dann der nicht vorhandenen 6000er Leitungs-Leistung, und nach viel hin- und her wollte man mir dann sage und schreibe 100 Euronen erstatten - unter der Vorraussetzung das ich an einer Kundenzufriedenheits-Umfrage-Aktion der Fehlerkomm teilnehme.
Klar, machen wir, und dann sagst du denen mal ORDENTLICH die Meinung, in deren toller Umfrage !

Per Post kam dann ein Fragebogen, und gleich im Einleitungssatz stand dort zu lesen, das man die "Gutschrift" nur bekomme, wenn man auch BEIDE Umfragen beantwortet/ausfüllt. Den ersten Teil hatte ich vorliegen, der zweite Teil (sowie die Gutschrift) sollten dann 1 Jahr später folgen !!!!

Nunja, nicht nur bei der "Flatrate-Info" sondern auch bei dieser Umfrage haben die mich wohl vergessen ......

Tja, ich habe immer noch einen steinalten DSL-6000 Call&Surf Vertrag für 50 Euro, und ich weiß das es den mittlerweile günstiger gibt - aber von sich aus gibt die Fehlerkomm einen günstigeren Preis ja nicht automatisch an ihre Altkunden weiter, und ich habe nicht wirklich Lust einen neuen Vertrag bei der Telekom zu beauftragen ! - Zum einen läuft mir da vielzuviel falsch beim Umstellen - und wenn ich einen Neuvertrag abschließe, dann nur noch bei einem Konkurrenzanbieter !!!

Leider wohne ich in einem dieser "Randgebiete", in dem es für mich derzeit kaum wirkliche Alternativen gibt - 1&1 verspicht mir bspw. definitiv 16000er DSL, obwohl sie noch nen monatlichen Aufpreis haben wollen, weil sie die Telekomleitung anmieten müssen - und die gibt definitiv nur DSL 2000 her .....
100Mbit-Leitung via Unitymedia wäre hier wohl technisch möglich, leider hat meine Hausverwaltung einen Untervertrag mit nem "Ebene-4-Anbieter", die mir aber kein Internet übers Kabel anbieten will, sondern nur Kabel-TV !

LTE ist hier nicht wirklich verfügbar und andere Funkdienste (Webstick) fallen für mich raus, wegen der lausigen Datenraten beim Upload und der Volumenbeschränkungen .......

Zusammenfassung zum DSL-6000 Anschluß, der nur ein 2000er ist:
Geschwindigkeit: Für DSL-2000 sicherlich gut - für einen zugesagten und immer noch bezahlten 6000er viel zu niedrig !!!

Verfügbarkeit:
In den letzten 2 Jahren deutliche Qualitätseinbrüche !!!
Habe derzeit ständig mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen - mal nur wenige Minuten, mal für mehrere Stunden !!

Kundenservice:
Ist eine reine Katastrophe !!!
Andauernd falsche, unrichtige oder unwahre Aussagen - zumindest telefonisch oder mündlich - BIS man etwas unterschrieben hat, danach wird dann erst mit der Wahrheit rausgerückt ! (ist aber bei fast allen Anbietern so !)
Kontaktaufnahme per Telefon geht nur über diese Nerv-Hotline - tiefergehende Anfragen/Probleme sind für das Callcenterpersonal oft ein Problem !
Elendig lange Wartezeiten in der Warteschleife (ich kann dieses Telekomgebimmel mittlerweile echt nicht mehr hören !!!!)
Kontaktaufnahme per E-Mail gestaltet sich echt schwierig - man muss schon echt hartnäckig sein, und detektivisch veranlagt, bis man mal eine "normale" E-Mail-Adresse findet - sonst nur über das Kontaktformular möglich !
Mehrere "Online-Störungsmeldungen" wurden einfach 2 Tage später als "Erledigt" gekennzeichnet, ohne das ich jemals etwas von denen gehört habe !
Erst nach Telefonkontakt wurde mir dann ein neuer Splitter zugeschickt, der augenscheinlich defekt war !

Preis/Leistungsverhältnis:
Viel zu überteuert !
Ich könnte (zumindest technisch) die 50-fache Geschwindigkeit für weniger Geld bekommen - keine automatische umwandlung auf einen günstigeren möglichen Tarif - wenig Kundenfreundlich !

So - habe fertig, hoffe es ist nicht zuuuu lang geworden !

MfG: J.P.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
121 von 192 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 08.03.2013 um 11:03 Uhr
Was sie heute als Kunde bezahlen,bezahle ich für einen VDSL50 mit Entertain als Betsandskunde,was steht im Router an Geschwindigkeit
Kommentar von satansrache (satansrache) 08.03.2013 um 17:11 Uhr
Nach meinem Geschmack zu lang.Nervig finde ich auch die ständigen wechselnden Bezeichnungen für die Hotline.Installations CD für Router habe ich noch nie gebraucht.Welches Betriebssystem haben Sie?
Kommentar von Degro (Detlev Grothkopp) 09.03.2013 um 21:08 Uhr
Komischer Bericht - wer wird daraus schlau ?
Kommentar von J.P. - aus P. 15.03.2013 um 15:36 Uhr
@Wind47166: Ich weiß, das es für weniger Geld mehr Leistung gibt, leider in meiner Gegend nicht verfügbar !
Kommentar von sieglarer 17.03.2013 um 12:53 Uhr
unserem windelein sollte man nicht so ernst nehmen.traurige situation wenn man von der t-com so abhänig ist.kabelinternet ist die beste und günstigste lösung.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken