Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 14:33 Uhr

T-Com ist OK.

Ich habe seit ca.4 Jahren die 6000der Leitung, noch nie ein Problem bezügliche der Geschwindigkeit und Verfügbarkeit gehabt.

Wenn ich mir die Provider (Anbieter) meiner Bekannte ansehe,
kann ich mit gutem gewissen sagen T-Com ist OK.

Eine gute bekannte von mir hat eine Sowieso Provider, die musste mal vor knapp 9 Monaten ihre Festplatte formatieren bzw. das Betriebssystem neu installieren, und hat irgend eine Schlüssel natürlich mit gelöscht gelöscht,
Sie ruft bei dem Provider an und will den Schlüssel (Key)
haben, die kennen den Schlüssel nicht, weil es nur für Sie
bestimmt ist, na gut, Sie sagt erstellen Sie mir einen Neuen
Schlüssen, die sagen das können wir auch nicht, aber werden
der ganzen Zeit über genauer gesagt 9 Monate bezahlt Sie die
Gebühr, und die Typen haben den Schlüssel ihr nie neu erstellt. Sie ist dann nach 14 Monaten zu T-Com gewechselt da ihrer damaliger Provider Sie nicht aus dem Vertrag lies Sie hatte werend der 14 Monaten keine Internet (Zugang) und musste trotzdem zahlen.

Fazit:
Seit Sie auf meinen Rat zu T-Com gewechselt ist hat Sie ihre 6000der Leitung seit knapp 2 Jahren und hatte noch nie ein Problem. Wenn ich dafür 20 Euro oder so mehr zahlen muss um nicht so einen Drecks Provider zu haben, dann bezahle ich.
Es gibt natürlich auch minus Punkte bei T-Com.
Kunden Beratung bezüglich Preise und Verträge ist totaler scheiß.
Technische Beratung ist nur für Leute gedacht die weniger als Null-Ahnung davon haben, z.B.:
Ein bekannter von mir rief bei der Technischen Beratung an, und fragte:
"Wie könne er die Ports freischalten, bzw. die Port-Weiterleitung aktivieren?"
Die Antwort darauf war:
Was ist das Port?
Er musste mich deswegen anrufen.
Ich dachte mich das kann doch nicht sein.

Also, rief ich dort an, und stellte die gleiche Frage:
Wie kann ich bestimmte Ports freischalten?
und tatsächlich, wusste der so genannte
Technischer Berater nicht was ein Port ist.
Der hatte mich um Geduld gebeten, weil er sich diesbezüglich erkundigen müsse. Ich wartete ca. 15-20 min. umsonst.
Nach 20 min. sagte er, keiner seiner Kollegen weiß wie es geht, weil sie das gar nicht wissen müssen, sie sind nur für die Inbetriebnahme zuständig, sprich nur dafür das der Kunde eine Verbindung hat.
Und so was schimpft sich "Technischer Berater".
Und ein mal im Jahr bekommt man ab und zu eine zu hohe bzw. falsche Rechnung, aber mit einem Anruf bekommt man das Geld gutgeschrieben.

Aber sonst ist T-Com OK. Den niemand ist Perfekt.
Wenn man eine Perfekte Leitung haben möchte, sollte man sich eine Standleitung holen, die ist ziemlich Teuer, aber dafür hat man rund um die Uhr und 7 Tage die Woche ein Leitung bei der die Geschwindigkeit immer gleich ist. ;-)
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 17 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken