Anzeige

von , über "VDSL 25" von Deutsche Telekom , am um 22:13 Uhr

VDSL 25 - voll zufrieden seit Beginn mit DSL 768 kbit/s

Ich bin seit Jahren sehr und voll zufrieden mit dem Angebot von T-Com & T-Online. Mit ISDN Telefon & Modem angefangen und seit 2001 mit DSL von 768 kbit/s, 1000, 2000, 6000, 16000 und jetzt VDSL2 25 dabei. In 7 Jahren gab mal 3 kurze Ausfälle der DSL Leitung, und immer kurzfristig behoben wurden. Die ISDN Telefonanlage funktioniert schon seit dem es ISDN gibt. Mit VOIP habe ich mich gar nicht erst auseinander gesetzt, wozu auch, ISDN funktioniert ohne Probleme und Aussetzer, und hat viele für mich nutzbare Zusatzfunktionen. Der T-Com Tarif stimmt im Preis- Leistungsverhältnis und die Hotline/Support Leute (kompetente) habe ich bisher immer ans Telefon bekommen. Bei Tarifänderung (klar, immer eine Verlängerung der 24 Monate vorausgesetzt) bekomme ich wieder neue Geräte und jetzt sogar einen 160 GB HDD X 301 T Multimedia Recorder für 0,00 EUR.

Aktueller Leitungsdurchsatz VDSL2 25 mit VDSL Splitter, Speedport Modem 300HS und Router W701V PLZ 65207:
Download-Geschwindigkeit: 22.310 kbit/s 2.789 kByte/s)
Upload-Geschwindigkeit: 4.599 kbit/s (575 kByte/s)

Ich hätte zu meinem Call & Surf Comfort (bzw. jetzt Entertainment) auch VDSL2 50 mit ca. 37.000 kbit/s für EUR 5,00 Aufpreis bekommen können, aber es reicht auch so.

Unsere XP PC's haben wir für VDSL2 in der Registry angepasst.

[HKEY_LOCAL_MACHINE SYSTEM CurrentControlSet Services AFD Parameters]

DefaultReceiveWindow REG_DWORD 0x0009f858 (653400)
DefaultSendWindow REG_DWORD 0x0001e21c (123420)

[HKEY_LOCAL_MACHINE SYSTEM CurrentControlSet Services Tcpip Parameters]

DefaultReceiveWindow REG_DWORD 0x0009f858 (653400)
DefaultSendWindow REG_DWORD 0x0001e21c (123420)

Gehört zwar nicht hierher, aber mich ärgert es schon, dass ich bis zu 2,00 EUR im Monat an die 'anderen Citynetzbetreibern' Telefongesellschaften zahlen muss, die auch noch die Telekom Nummer mitgenommen haben. Das sind die 0,2 Cent pro Minute die man Citynetzbetreiber (Zuschlag für Verbindungen zu anderen Netzbetreibern)bezahlen muss. Das ist keine Zusatzgebühr der T-Com, im Gegenteil, dass haben die Citynetzbetreiber bei der Regulierungsbehörde durchgesetzt und die T-Com muss kassieren und die Beträge an die Netzbetreiber überweisen. Über T-Com Telefon Nummer 0800-3309576 kann man sich vorher informieren, ob die Nummer Zuschlag hat oder nicht. Schon interessant, wie sich die 'anderen' Anbieter auf Kosten der T-Com Kunden refinanzieren.

Tele-Grüße aus Wiesbaden
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
15 von 16 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Slartibartfast (Slartibartfast) 22.03.2008 um 07:25 Uhr
Nachtrag: Bei DSL 16000 hatte ich echte 12.578 kbit/s - 14.346 kbits/s. T-Com bietet auch ein DSL 16.000 + (plus) an, das mindestens 16.000 kbit/s bringen soll.
Kommentar von Slartibartfast (Slartibartfast) 24.03.2008 um 12:00 Uhr
Nachtrag vom 24.03.2008: Wenn der X301T Mulitimedia Recoder online ist, haben wir immer noch eine Bandbreite von 18.857 kbps Download und 4.297 kbps Upload zur Verfügung.Was will man mehr? Alles Top!
Kommentar von Putzig 28.03.2008 um 22:30 Uhr
Und was zahlen die anderen Anbieter an T-Com für Dienstleistungen,die dann im Schneckentempo erledigt werden?Wer refinanziert sich denn dabei?Außerdem wurde das T-Com Netz von uns schon einmal bezahlt

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken