Anzeige

von , über "VDSL 50" von Deutsche Telekom , am um 16:46 Uhr

VDSL50 gedrosselt auf die Hälfte?

Anschlussumstellung von ADSL 1500/384 auf Call&Surf Comfort IP mit VDSL50
Als Router setze ich eine neue FritzBox 7390 ein.
Entweder die FritzBox 7390 schafft nur die Hälfte von 50MBit oder die Telekom drosselt künstlich.
Die TCom sagt natürlich alles OK und es sollen 50MBit sein. Aber aus irgend einem Grund ist der Speed bei 26 wie festgenagelt und Reserven sind genug da.
Schaltung sollte übrigens letzte Woche Donnerstag sein was die natürlich nicht hinbekommen haben.
Nach zig Telefonaten mit ahnungslosem CallCenterPersonal hat dann am SamstagVormittag jemand zumindest erkannt das es vom DSLAM zu mir noch nicht umgeklemmt war.
Bis zu diesem Zeitpunkt wurde ständig behauptet das könne man elektronisch über Nacht schalten.
Das ich den alten DSLAM im Menü der FritzBox gesehen habe hat niemanden interessiert. Unfähigkeit/Unwissenheit als ob VDSL2 und ADSL die gleichen Ports sein können!
Es wurde ständig behauptet es wäre schon am Donnerstag umgesteckt worden.
Geschalten wurde am MontagVormittag ohne Vorwarnung (Anruf o.ä.). Dann ging für 3 Stunden kein Telefon.
Den Fehler habe ich zunächst bei mir gesucht, denn bei der Konfiguration kann man schon einiges falsch machen.
Aber ich konnte ja raustelefonieren nur eingehende Gespräche gingen nicht. Trotzdem musste ich 3 mal anrufen bis mir jemand zuhörte und begriff (oder auch nicht) das dies am Routing der Telekom liegt.
Jedenfalls wurde dann widerwillig die Technik mit meiner Routingprüfung für die Telefonie beauftragt und 30 Minuten später kamen auch Anrufe bei mir an.
Jetzt ist nur noch Nerverei wegen den 26MBit ich will natürlich 50.
Aber sonst alles OK und ich habe auch schon mehrere Anrufe wegen Zufriedenheitsbefragung von der TCom gehabt.
Insgesamt ca 5 Stunden Telefonie für eine simple Schaltung völliger Saftladen, nur MarketingFuzzies und Aushilfskräfte.
Die Techniker dort (können ja nicht viele sein) tun mir leid.
Hier meine Daten (Screenshots gehn ja hier leider nicht):
Gemessen mit speedtest.net 26MBit down und 8,5MBit up.
Download von 3 UbuntuDistributionen über ubuntu.com (sehr schnell) gleichzeitig ca. 3MB/sec zusammen. Im Speedtest ist die 26MBit wie festgenagelt. Keine Zitterkurve, einfach eine gleichmässige Linie bei Ping zwischen 35 und 45. Auch der Download-Chart in der FritzBox bringt eine glatte Linie bei ca. 26MBit
Ich habe keine Sync-Probleme o.ä. hier meine Daten welche die FritzBox unter DSL-Informationen anzeigt:
Sync mit 51384 down und 10048 up
Leitungskapazität 103156 down und 27835 up
DSLAM Datenrate max 51392 down und 10048 up
DSLAM Datenrate min 27968 down und 2784 up
Latenz 8ms down und 6ms up
Profil 17a
Störabstandsmarge: 23 / 14
Leitungsdämpfung: 11 /
Trägersatz: B43 / B43
Anschluss ohne Splitter Anex J (mit Splitter sind die Werte geringfügig geringer Sync geht und auch 26MBit)
Was habe ich bisher probiert:
Vorherige DSL-Version angehakt > das Gleiche
Maximale Stabilität unter Störsicherheit ausgewählt > das Gleiche (nur Leitungskapazität dann geringer bei ca 79000 down) FritzBox 10 Minuten vom Strom und allen Anschlüssen getrennt > nachher das Gleiche FritzBox Reset und auch komplett neu konfiguriert > das Gleiche
Neues VDSL Speedport vom TPunkt getestet > das Gleiche Bild beim Download.
Die Telekom behauptet alles ist i.O. mit der Leitung und ein Technikerbesuch kostet Geld.
Mein Zugang wäre auch nicht künstlich gedrosselt und genau dies glaube ich nicht mehr! Gelten die 50MBit nur im TelekomINTRANET?
Die Tests habe ich natürlich nicht im WLAN sondern mit CAT6Kabeln gemacht, alle Kabel getauscht und die Speedtests von 3 verschiedenen PCs einer mit XP Prof, einer mit WIN7prof und einer mit Ubuntu.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
132 von 257 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 8 Kommentare abgegeben

Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 20.07.2012 um 11:01 Uhr
Ich schließe mich den Bericht von Satansrache an,welches Betriebssystem wird verwendet wenn es Windows XP ist,dann bvitte updaten besser ist Windows 7,verwende selbser VDSL50 mit Entertain
Kommentar von Zwanniii 20.07.2012 um 14:20 Uhr
@ Jason1 > Nutzdatenraten? wo soll ich die sehen, die FB7390 geht für VDSL100 und der getestete Speedport W 723V soll VDSL50 können.
Kommentar von Zwanniii 20.07.2012 um 14:20 Uhr
@ Jason1 > Nutzdatenraten? wo soll ich die sehen, die FB7390 geht für VDSL100 und der getestete Speedport W 723V soll VDSL50 können.
Kommentar von Jason (Jason) 20.07.2012 um 19:58 Uhr
Die Fritzbox weist neben der Leitungskapazität, den DSLAM Datenraten auch die Aktuelle Datenrate aus. Dies ist die verfügbare Nutzdatenrate.
Kommentar von Zwanniii 21.07.2012 um 11:58 Uhr
@ Jason > Die aktuelle Datenrate wird aktuell mit 51384 down und 10048 up in der FB angegeben. Hatte ich im Beitrag unter "Sync mit 51384 down und 10048 up" auch angegeben. Trotzdem nur 26MBit real..
Kommentar von Zwanniii 21.07.2012 um 12:05 Uhr
@ Wind47166 > Betriebssystem steht doch im Beitrag drin "3 verschiedenen PCs einer mit XP Prof, einer mit WIN7prof und einer mit Ubuntu" > Ubuntu ist 10.04
Kommentar von Zwanniii 21.07.2012 um 12:08 Uhr
@ satansrache > Und wie drosselt die TCom ab 200GB > siehst Du dann 6000 im Sync > wohl kaum, verstehst Du jetzt was ich meine?
Kommentar von belsebub-satans zwilling 22.07.2012 um 09:20 Uhr
@Zwanniii-Richtig,die TK drosselt ab 200 GB auf 6016 kbit/s zurück,für den Rest des Monats.Kann man selbst bei den AGB's nachlesen.Im neuen Monat wieder voller Speed,bis 200 GB!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken