Anzeige

von , über "Doppel-Flat basic DSL 6.000" von Versatel , am um 17:33 Uhr

die Drehschraube

... mal aus dem Nähkästchen geplaudert. Von einem ehemaligen Versatelmitarbeiter war zu erfahren, dass Versatel hier bewusst an der Performance-Schraube dreht. Dies wurde mir auch von einem ehemaligen Kunden berichtet, der von 2000 auf 6000 aber eben nur auf dem Papier gewechselt hatte.
Abhilfe schafft nur ständiges Anrufen und beschweren, dann wird der Drehregler auch hoch gedreht.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
24 von 28 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von Der ganz normale User 20.03.2008 um 09:21 Uhr
Versagut: Do 20.03.08 09:17 Uhr Profil: DSL-Kunde 13.443 kbps 633 kbps ansehen löschen
Kommentar von Seraph 20.03.2008 um 13:17 Uhr
Typisch Versascheiß, konnte man aber schon lange so vermuten, dazu noch die unfreundlichen Servicetechniker ...
Kommentar von Maulwurf 20.03.2008 um 17:48 Uhr
@ VerstelMA: Ihr solltet wenigstens hier temporär überlegen bevor ihr etwas schreibt und nicht so drauf los babbeln wie an der Abzock-Hotline...
Kommentar von Marc H. 21.03.2008 um 17:37 Uhr
Na klar drosseln die: Die kaufen ja viel zuwenig Leitungen bei den Netzbetreibern für ihre Kunden ein. Anschließend muß der viel zu kleine Pool auf die Kunden verteilt werden, damit es halbwegs läuft.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken