Anzeige

von , über "DSL 2.000 (2048/384)" von Versatel , am um 20:05 Uhr

Geschwindigkeits Schwindel in Haltern

Eigentlich eine lange Geschichte (s.a. andere hier die über Versatel, die Praktiken, die technische Kompetenz und das Preis Leistungs Verhältnis klagen) deshalb in Kurzform einmal die Fakten zusammengefasst:

Seit Februar 2006 habe ich bei Ihnen einen DSL 2000 Flat Rate Vertrag und ich zahle (!) für einen DSL 2000 Anschluss.

Versatel hat meinen Anschluss, der von der Versatel Technik mit z.Zeit 130 kbit/s als Maximum dokumentiert wird ohne mich in Kenntnis zu setzen auf 1 Mbit/s reduziert, stellt mir aber nach wie vor den DSL 2000 Anschluss in Rechnung.

Seit Oktober 2006 (leider erst ab dem Zeitpunkt von mir dokumentiert) liefert Versatel mir nachweislich eine Bandbreite die wesentlich unter 1 Mbit/s liegt.

Seit Oktober 2006 sind von mir mehr als 80 (!) Störungsmeldungen dokumentiert. In einem Monat letzten Jahres habe ich bis zu 12 Euro mit der kostenpflichtigen Versatel Hotline vertelefoniert (warum ist eine Hotline kostenpflichtig??).

Seit Anfang diesen Jahres sind die Probleme noch gravierender geworden. Versatel liefert nachweislich eine Bandbreite die z. Teil 50 kbit/s nicht übersteigt. Allein gestern wurden von mir mehr als 70 (!) Unterbrechungen des DSL 2000 Anschluss dokumentiert, die durchschnittliche Geschwindigkeit lag gestern bei 52 kbit/s und ich musste (um überhaupt arbeiten zu können) mich kostenpflichtig via ISDN in das Netz einwählen... super!

Alle Anschreiben und Fristsetzungen auch schriftlich per Brief an an die Versatel Beschwerdestelle wurden ignoriert

Versatel bietet in Haltern-Lavesum im Internet nach wie vor einen DSL 6000 (!) Anschluss, also mit 6Mbit/s, als realisierbar an und hat mir das sogar mit einer Vertragsumstellung auf DSL &Fon Paket Anfang Februar 2007 schriftlich bestätigt. Wohlgemerkt: aufgrund der Störungsmeldungen ist Versatel klar, dass dies technisch in keiner Weise realisierbar ist. Ich unterstelle Versatel einmal Unkenntnis statt betrügerische Absicht.

Gestern teilte man mir dann mit, dass die Bandbreite innerhalb der Toleranzabweichung ist und die Rechnungen gerechtfertigt sind...

In Anbetracht des geplanten Versatel Börsengangs empfehle ich diesem Telekommunikationsunternehmen eine deutlich kundenorientiertere Verhaltensweise.

Ein Fall für den Verbraucherschutz NRW, den ich jetzt offiziell über diesen Misstand informiert habe
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
71 von 90 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken