Anzeige

von , über "DSL 4.000 (4000/384)" von Versatel , am um 01:25 Uhr

Unverschämtheit par Excellance

Begonnen hat alles mit einer DSL 400er Leitung ihm August 2005. Soweit war alles okay lief auch stabil.

Doch dann war im September das Internet komplett tot. Mehrfache Anrufe bei der Servie Hotline brachten nix. So verbrachten wir einen Monat ohne Internet. Dafür wurden uns spöttische 10 Euro erstattet.

Irgenwann ging das Netz dann wieder. Jedoch nur mit 2 Mbit. Anruf bei der Hotline. Bla bla bla Leitung zu lang bla bla bla. Komisch ging doch vorher auch ?!Also Tarif auf 2Mbit gekürzt okay.


Jez im Februar 2007 der nächste Hammer. Internet geht wieder nicht. Anruf bei der Hotline. Bla bla bla wir beheben das Porblem.

Am Sonntag drauf dann ne SMS. Störung behoben. Ich denk mir au fein, kannst endlich wieder vernünftig arbeiten.

Denkste. Versatel hatte die Leitung auf 1Mbit gedrosselt.

Anruf bei der Hotline. Ja bla bla Ihr Einwahlknotenpunkt musste verlegt werden. Ihr Leitung ist jetzt 4,3 km lang.

Und dann die Krönung. Der Kerl der Hotline erdreistet sich zu sagen: Sie können froh sein das Sie überhaupt DSL empfangen können.


HALLO ? Gehts noch? Direkt das SChreiben für die fristlose Kündigung aufgesetzt und per Einschreiben mit Rückantwort rausgehaun.

Auf gleichem Wege Anruf bei Arcor. Und Oh Wunder. Dort kriegen wir sogar DSL 16.000 ohne Probleme.


ICH KANN JEDEM NUR VON VERSATEL ABRATEN. DAS IST EIN LÜGER UND BETRÜGER VEREIN.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
27 von 32 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken