Anzeige

von , über "Doppel-Flat basic DSL 6.000" von Versatel , am um 18:11 Uhr

versatel: DSL 4000 statt DSL 6000

Bis zum 30.06.09 hatte ich bei der Fa. Versatel West GmbH, Pf.103912, 44039 Dortmund eine Telefon+Internet-Flat/DSL2000 für 29,98 EUR. Kurz vor Ende meiner Vertragslaufzeit, bot mir Versatel telefonisch, zum 01.07.09 eine Telefon+Internet-Flat/DSL6000 zum selben Preis an. Ich akzeptierte. Am 01.07. und den nächsten Tagen habe ich die Leitung mit dem Computerbild-Test und dem Versatel eigenen Test gemessen und dabei eine Download-Geschwindigkeit zwischen 3800 - 4300 Kbit/s festgestellt, also ca. 1/3 zuwenig! Ich reklamierte, kürzte die Rechnungen um 1/3 und bat Versatel um eine Stellungnahme: bis heute habe ich keine Antwort und keine Entschuldigung erhalten! Ich habe inzwischen fristlos gekündigt und meine Einzugsermächtigung widerrufen; Versatel rührt sich weiterhin nicht, bucht aber weiter die vollen 29,98 EUR plus meine Kürzung vom Konto ab! Inzwischen habe ich die Fa. 1&1 Internet AG in Montabaur gebeten meinen Anschluß für mich zu kündigen.
Erstmals von der Fa. 1&1 erfuhr ich, dass Versatel auf Vertragsfortführung bis zum 30.06.2011 besteht. Jetzt habe ich einen Strafantrag wegen Betruges gegen Versatel gestellt. In meinen Vertragsunterlagen steht allerdings zum Download "bis zu 6000 Kbit/s", bedeutet das ein Freibrief für die Anbieter? Ich bin jetzt ziemlich ratlos und wäre für etwas Hilfe dankbar ohne direkt einen teuren Anwalt einschalten zu müßen!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
26 von 50 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken