Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Vodafone , am um 08:14 Uhr

Glasfaser aber Vodafone strekt

Endlich haben wir das Glück in unserer Ortschaft Glasfaser bekommen zu haben. Somit wollte ich natürlich sofort von Vodafone eine Erhöhung der Bandbreite auf 6000 DSL haben, da der Vertrag vor 2 Jahren auf 6000 DSL abgeschlossen wurde, und dies zu dieser Zeit technisch nicht möglich war.
Die nette Dame am Telefon (15min Warteschleife...) hat mir dann erklärt, sie gäbe dies weiter.
Nach zwei Wochen habe ich dann schriftlich nachgefragt, warum denn an meinem Anschluss immer noch keine Bandbreitenerhöhung möglich sei und ob die Umstellung bei der Telekom schon beantragt wäre. Darauf kam die Antwort, dass an meinem Anschluss keine Erhöhung möglich sei, da die Dämpfung der Leitung zu hoch wäre. Am nächsten Tag rief man mich an. Am Telefon erklärte mir die Mitarbeiterin erneut, dass die Leitungsdämpfung zu hoch wäre ca. 37dB anstelle von 25dB die gefordert sind). Zeitpunkt der Messung Vertragsabschluss. Ich erklärte der Dame nochmals, dass sich seither aber vieles geändert habe, und Vodafone NUR die Umstellung bei der Telekom beantragen müsse, dann würde das auch technisch funktionieren. Die Dame versprach, sich darum zu kümmer. Am nächsten Tag bekam ich eine Email, dass 6000 DSL aufgreund der Leitungsdämpfung nicht zur Verfügung gestellt werden könne. Wieder Antwort zurück, sie sollen bitte bei der Telekom die Umstellung beantragen, bei meinem Bruder (auch kein Telekomkunde) war dies auch möglich. Anschreiben der Telekom mitgeschickt, das bei Anschluss Glasfaser verteilt worden war. Wieder offizielles Schreiben zurück bekommen, mein Problem würde jetzt individuell behandelt. Paar Tage später erneutes Schreiben von Vodafone, eine Erhöhung der Bandbreite wäre nicht möglich, da meine Leitungsdämpfungf zu hoch sei, da wahrscheinlich die Entfernung zum Verteiler zu hoch. Erneutes Schreiben zurück, dass das nicht sein kann, da der Verteiler ca. 30m von unserer Wohnung entfernt ist. Weiter muss einfach die Umstellung bei der Telekom beantrage werden. Und man möge mir doch bitte erklären, warum bei meinem Nachbarn 1&1 die Umstellung beantragen konnte und dieser nun mit 57dB Leitungsdämpfung 16.000 DSL zur Verfügung hat.
2 Tage später Anruf von einer nicht mehr so freundlichen Mitarbeiterin, sie hätten mir jetzt schon zweimal geschrieben, dass eine Umstellung technisch nicht möglich sei. Meine Erläuterungen, dass ich doch nur möchte, dass die Umstellung beantragt wird, und dann 6000 DSL dann technisch möglich sind, prallten an der Dame ab. Letztendlich habe ich nun fristlos gekündigt. Das war vor 5 Tagen. Bislang keine Reaktion. Nicht Mal die Email wurde geöffnet.
Mein Fazit: Nie wieder Vodafone
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
18 von 24 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von naditoni 23.05.2012 um 22:18 Uhr
Kündigung abgelehnt, mit dem argument, ich hätte 2000 zugestimmt. Logo, gab ja nix besseres. Auf zur nächsten Runde...

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken