Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Congstar , am um 11:41 Uhr

UMTS-Stick perfekte Alternative zum Festanschluss

Wer mit dem Festanschluss von Congstar seine Probleme hat, sollte überlegen, auf den UMTS-Stick von Congstar umzusteigen. Dieser ist klein, arbeitet mittels einer Simkarte, die beliebig oft aufgeladen werden kann und der 1000er-Tarif ist für 12,95Eur nicht zu teuer.

Einfach an ne Fritz!Box angeklemmt und man hat Internet wie üblich. Natürlich sollte die Fritz!Box dann nicht direkt (2 Centimeter ...) neben der Telefonanlage stehen oder von einem Bleimantel abgeschirmt sein. Aber auf einer Kommode oder ähnlichem ist dem Empfang kaum ein Hindernis in den Weg gestellt.

Preislich ist diese Variante für Wenig-Nutzer ideal. Jemand, der täglich nur 2 oder 3 mal seine E-Mails checkt oder kurz mal bei Facebook reinschaut, braucht keinen DSL 16.000-Anscluss für 40Eur oder mehr im Monat. Der Congstar-Stick ist ein Prepaid-Stick. Man lädt diesen wie eine normale Handykarte auf, bucht seinen Tarif und schwupp. genau 30 Tage lang Internet.

Nach genau 7 Monaten hat man dann aufgrund der Restbeträge problemlos einen Monat Internet aufgrund des Überschusses bekommen.

15,00Eur - 12,95Eur = 2,05Eur * 7 = 14,35Eur

Also jeder, der nicht unbedingt täglich 50 Gigabyte ausm Netz saugt, sollte überlegen, auf den Congstar-Stick auszuweichen.

Wichtig: Hat euer Handy in eurer Wohnung empfangsprobleme (Egal, welcher Anbieter), verzichtet lieber auf den Stick, da dieser die selben Probleme haben würde.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
9 von 64 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken