Anzeige

von , über "1&1 DSL2+ (3DSL/4DSL) 16.000" von 1&1 , am um 09:30 Uhr

Die eigenen Unzulänglichkeiten einem Provider anlasten?

Ich bin bereits seit über 8 Jahren Kunde bei 1&1, habe nach dem vorher üblichen 33 und 56 Kb (!) Modembetrieb das damals noch A-DSL genannte schnelle Internet der 1. Stunde und auch die üblichen Kinderkrankheiten erlebt... Mit 1&1 bin ich immer gut bedient gewesen, auch wenn der Anbieter zwischenzeitlich ab und an weder mit dem (in vielem negativen) I-Net Boom zurechtkam, noch mit seiner eigenen rasanten Wachstumsrate. Aber Probleme gibt es wohl bei Millionen von Kunden und einer zu beherrschenden ziemlichen Hight Tec immer. Zumal die D-TAG ihren Mitbewerbern das Leben scheinbar auch wohl so schwer wie möglich macht - und die Provider sind nun mal auf die Technik und Mitarbeit des Rosa Riesen angewiesen.
Bei allen Problemen: 1&1 ist unschlagbar billig bei einem unschlagbaren Angebot und nach den überall anders auch möglichen Anlaufschwierigkeiten läuft es immer früher oder später rund! Bei dem ganzen Gemeckere hier: warum nutzten trotzdem Millionen von Kunden die Firma, warum kehren unendlich viele früher oder später dem Rosa Riesen den Rücken? 1&1 ist in jedem Fall das kleinere und empfehlenswertere Übel - von vielen Bekannten kenne ich deren "neverending" Querelen mit T-Online und dessen aufgeblasenen, schwerfäligen Verwaltungs- und Service Apparate... Und alle sind sie auf meine Empfehlungen umgezogen und mittlerweile zufrieden.

Die eigenen Unzulänglichkeiten einem Provider anzulasten, wie es wohl viele der ungeduldigen I-Net Newbies hier so schnell und gut können, ist m. E. ziemlich ungerecht! Setzt doch 1&1 umgehend eine Frist, wenn es so schlimm ist, geht dann wieder raus aus dem Vertrag: sucht euch neue Anbieter und schaut mal, ob es dann so viel besser und billiger ist!

Meine letzte äußerst positive Erfahrung mit 1&1: ich habe vor zwei Wochen ein Schreiben aus Karlsruhe bekommen, in dem der Provider mitteilt, dass mein DSL zur Zeit wohl deutlich unter der gebuchten Maximalgeschwindigkeit von 16.000 liegt (so ca 11.000 im Mittel), deshalb würde man mir bis zu einer möglichen Änderung monatlich 5 Euro weniger abbuchen, als mein Vertrag kostet...
Das mach erstmal ein anderer Anbieter nach!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
25 von 56 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von ibi48 (rk) 15.08.2008 um 13:33 Uhr
"1&1 ist in jedem Fall das kleinere und empfehlenswertere Übel "-NEIN nicht empfehlenswert-1&1 ist in jedem Fall das billigere Übel
Kommentar von SabiundOli 15.08.2008 um 14:40 Uhr
Wo arbeitest Du nocmal?
Kommentar von Jason (Jason) 15.08.2008 um 14:57 Uhr
Die Primitivlinge TomTom und joklaus haben wieder zugeschlagen.
Kommentar von easy (isi) 15.08.2008 um 16:28 Uhr
JOJOJO klaus ....._-___--___-___--________----___---___---____---____---__
Kommentar von Foxi (Foxi) 15.08.2008 um 18:38 Uhr
geht das eigentlich auch mal ohne das ihr euch gegenseitig ankeift?
Kommentar von haudegen 15.08.2008 um 20:28 Uhr
@nobby nörgler. Also lange nicht mehr so einen hochnäsigen, selbstgefälligen Bericht gelesen. Du bist halt wie 1&1. Arrogant, der Kunde ist selbst schuld und doof
Kommentar von Gerd H. 17.08.2008 um 14:12 Uhr
wenn man hier die intelligenten Komentare einiger User hier so liest , kann man wirklich manchmal den Eindruck erlangen der Kunde ist wirklich schuld

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken