Anzeige

von , über "1&1 DSL2+ (3DSL/4DSL) 16.000" von 1&1 , am um 23:15 Uhr

DSL 16.000 - Am Nachmittag gravierende Speedprobleme

Ich habe seit einigen Wochen permanente Speedschwankungen bei meinem 4DSL-Vertrag (1&1 Reseller). Mit verschiedenen Speedtest erziele ich nachts und morgens ca. 14.000 kbit/s Download. In der Zeit von 15.00 bis 21.00 kracht der Speed in den Keller, teilweise unter 500 kbit/s. Problem sollte eigentlich lösbar sein. Nachdem ich bei mir fast die komplette Hardware und Verkabelung getauscht habe bestand das Problem immer noch.
Jetzt kommt die Servicewüste 1&1: Ich habe die Störungsstelle mehrmals angerufen und mein Leid geklagt und ein kleines Vermögen vertelefoniert - von dort wurde ich immer nur abgewimmelt (..."wenn in der FritzBox bei aktuelle Datenrate 17690 kbit/s steht, dann liegt die bei Ihnen auch an..." ??).
Anscheinend wurde ich doch zu nervig, so dass heute ein T-Com-Techniker bei mir war (wie gesagt 1 & 1 Reseller). Der hat alles durchgemessen und festgestellt, dass a) bei mir im Haus alles i. O. ist und b) meine Leitung grundsätzlich sogar 20000 kbit/s hergibt. Er versicherte mir auch, dass das Problem wohl außerhalb des Hauses liegt, er hierzu aber Messungen zu den Zeiten vornehmen muss, wo der Speed schlapp macht - DAS kann er aber nicht machen, weil er hierzu wieder einen Auftrag von 1 & 1 braucht - ob er den bekommt, konnte er nicht sagen, weil er nämlich an 1 & 1 mitteilen muss, dass zum Zeitpunkt seiner Messung alles in Ordnung war. ----- Jetzt stehe ich da, bin am verzweifeln und gebe wieder ein Vermögen aus, um die teils völlig unkompetenten Callcenter-Mitarbeitern bei 1&1 zu überzeugen, dass ein T-Com-Mann doch bitte bitte bitte in den späten Nachmittagsstunden vorbeischauen soll ;-(((
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 14 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 15.02.2009 um 16:54 Uhr
Die Kapazitäten sind gerade in Ballungszentren generell erschöpft. Alternative wäre das Kabelnetz da hier ja nicht das Telefonnetz genutzt wird.
Kommentar von A.S. 17.02.2009 um 14:15 Uhr
Das sind Stosszeiten, Auch mit anderen Anbietern wird die DSL-Leitung weiterhin Schlappmachen. Wenn Kabel-TV vorhanden ist, wäre das die Alternative! z.B Kabel BW bietet sogar 40'000er an.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken