Anzeige

von , über "1&1 DSL 16.000" von 1&1 , am um 13:22 Uhr

Finger weg von 1+1

Seit 2 Jahren habe ich Ärger mit dem Laden aus Montabaur. Ich habe jetzt ein letztes mal versucht eine Einigung zu erzielen. Hier nun mein Schreiben an Herrn Herrn DAvis- dem großen TV-Star der sich ja um alles kümmert!

Info vorab: Es hat nichts gebracht - außer ein paar weiterer unqualifizierter Antworten von unfreundlichen Mitarbeitern.Sehr geehrter Herr D Avis!
So nachdem ich mir beim TV-Spot über Ihren neuen Job jedes Mal die Galle hochkommt möchte ich Sie wenn es Sie wirklich gibt bitten, mein massives Problem mit Ihrem Arbeitgeber zu lösen!
Ich habe Ihnen ein paar Tage Zeit gelassen um sich in Ihren neuen Job einarbeiten zu können. Vermutlich haben Sie in den ersten Tagen erst einmal eine Menge Spam aus Ihrem Postfach fischen müssen eine eMail-Adresse öffentlich so zu präsentieren lässt das Herz eines jeden Spammers höher schlagen
In Ihrem Blog vom 6. Januar schreiben Sie dass die ersten Änderungen und Maßnahmen durchgeführt wurden.
Wer weis, vielleicht sitzen bei Ihnen in Montabaur jetzt ein paar 400 Euro Jobber die die Spams für Sie aussortieren, wenn dem so ist haben Sie jetzt vielleicht ein wenig Zeit für mein Anliegen.
Ende 2007 habe ich aus voller Überzeugung bei 1&1 einen Vertrag für das Paket DSL 2000 Regio abgeschlossen. 2 Tage später gab es für den gleichen Betrag ein DSL 6000 Regio. Leider konnte ich das nicht mehr in Anspruch nehmen. Das war das erste mal wo ich mich gefragt habe ob die Entscheidung für 1&1 die Richtige war.

Der nächste Anlass zum Ärger war die Tatsache das folgende Artikel auf meiner Auftragsbestätigung zu finden waren:

1 x 16916 1&1 Norton 360

1 x 10960 PS-Provision Norton 360

1 x 10801 6 Mon. Grundgebührbefreiung als Testzeit

1 x 17515 Schnellstart-Norton 360 09/ 07



Diese Artikel habe ich explizit bei der Bestellung deaktiviert! Also habe ich diese Positionen storniert. Das war das zweite Mal das ich mich über 1&1 geärgert habe.
Im Mai bekam ich Post DSL 16.000 sei bei uns verfügbar und ich könne im Kundencenter updaten! Welch Freude! Ich habe allen Ernstes an das Märchen geglaubt. Das Update auf das große Paket war auch innerhalb von 2 oder 3 Tagen erledigt das hatte mich schon misstrauisch gemacht. Zu Recht! Denn dann kam die Ernüchterung es hat sich nichts- aber auch rein gar nichts an der Kapazität der Leitung geändert. Nach wie vor surfe ich mit 1830 KBit (wieistemeineip.de) und 2300 KBit laut Fritz Box auch wenn die Leitung laut meiner Fritz Box knapp 6000 KBit hergeben würde. Maxdome ist überhaupt nicht möglich. Das war das dritte Mal das ich mich über 1&1 geärgert habe!

Der große Knall kam mit der nächsten Rechnung! Zu allem Überdruss bekomme ich die 16,37 Euro für meinen T-COM Anschluss nicht mehr gutgeschrieben. Laut unfreundlicher Telefonauskunft von Ihrem Service hätte ich ein DSL 16000 BASIC den habe ich aber GARANTIERT jedenfalls nicht wissentlich NIE abgeschlossen! Meine Bestellung die Sie als Ausdruck anbei erhalten, habe beweißt das. Leider bin ich wie so viele auf die undurchsichtigen AGBs hereingefallen.

Das war das vierte Mal das ich mich über 1& 1 geärgert habe.
Ich habe dann mehrmals versucht meinen Vertrag vorzeitig zu kündigen leider ohne Erfolg. Also Augen zu und durch. Mein Vertrag läuft bis zum 28.05. 2010. Das war das fünfte Mal das ich mich über 1& 1 geärgert habe.

Im August 2008 bekam ich weitere Probleme: Seit ein paar Wochen hatten wir nun auch noch massive Probleme mit der Internet-Telefonie. Manche Rufnummern sind 1&1 nicht bekannt und als Rufnummer wird eine andere übertragen nur nicht eine von unseren Rufnummern! Und wenn ich dann die übertragene fremde Rufnummer anrufe meldet sich unser Anschluss! Seltsam oder? Ein Telefonat mit Herrn Klein von der Technik den Herrn gibt es wirklich brachte die Erklärung zum Problem mit dem Problem wird man wohl leben müssen. Als ich Herrn Klein meine 1&1 Geschichte erzählt habe meinte dieser doch tatsächlich: Eine schnellere Verbindung wie DLS 2000 war und ist zum heutigen Tag definitiv nicht möglich gewesen! Warum bitte schön wird dem Kunden dann ein 16.000er Vertrag verkauft? Wäre es nicht fair gewesen vorab die tatsächliche Leitungskapazität zu prüfen und dann ein Upgrade-Angebot zu erstellen? Und ob Sie es glauben oder nicht: Herr Klein war mit mir einer Meinung das was hier vorgefallen war ist Betrug! Mein Kollege Ulrich Hartung der das Gespräch mitgehört hat wird das gerne bestätigen!

So zahle ich seit Mai 2007 die 16,37 Euro Telekom Grundgebühr wieder selbst, surfe nach wie vor mit DSL 2000 und ärgere mich jeden Monat wenn die Rechung kommt.
Sie können mir noch nicht einmal 25 % der maximalen Bandbreite von 16.000 KBit zur Verfügung stellen! Damit würde ich mich ja schon halbwegs zufrieden geben. Laut aktueller Auskunft der Verbraucherzentralen kann man bei einem 16.000er Anschluss mindestens 6000 KBit erwarten!

Das war das xx. mal das ich mich über 1&1 geärgert habe.

Im zitierten Blog schreiben Sie: Mein Team und ich werden weiter daran arbeiten, Ihnen stets den optimalen Service und hervorragende Produkte zu bieten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen.

Na denn mal los! Damit Sie sich mehr um andere Kunden kümmern können hätte auch schon eine Idee wie Sie mich als Kunden behalten können! Zahlen Sie mir einfach für 21 Monate jeweils 16,37 Euro zurück! Das macht 343,77 Euro insgesamt Stand 20.01.2010. Dann ist es tatsächlich eine Überlegung Wert bei 1&1 zu bleiben und sich sofort eines der hervorragende Produkte auszusuchen natürlich mit neuer Fritz Box und anderen Annehmlichkeiten.
Ich kann Ihnen sogar mitteilen dass sich unser Ort im Ausbaugebiet der Telekom befindet - es sind Geschwindigkeiten von mindestens 16.000 Kbit möglich! Der Ausbau ist in vollem Gange ich kann schon seit 3 Monaten auf den neuen Verteiler spucken.

Ich bin nun mal wirklich gespannt was passiert vermutlich nichts oder vielleicht doch? Kann ich 1&1 demnächst wieder empfehlen oder doch nicht? Werde ich 1&1 Kunde bleiben ja oder nein? Sie, Herr D Avis haben es in der Hand!

Für den Fall das Sie, sehr geehrter Herr D Avis, nichts für mich tun können, habe ich dennoch eine Bitte: Garantieren Sie mir das der DSL-Port zum Ablauf des Vertrags am 28.05.2010 umgehend frei geschaltet wird. Nur so kann ich zügig einen anderen Provider beauftragen. Ich bin auf das Internet aus beruflichen Gründen angewiesen und kann mir keinen längeren Ausfall leisten.

Der Name Avis hat bekanntermaßen folgende Bedeutung: Ein Avis (in Österreich: Aviso) ist im Warenverkehr die Ankündigung einer Lieferung (Lieferavis), im Zahlungsverkehr die Ankündigung einer Zahlung (Zahlungsavis).
Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Fazit: Ich kann nur jedem abraten zu 1+1 zu gehen - und ich praktiziere es auch in meinem täglichen Job als Webdesigner - Kunden von 1+1 abziehen macht jede Menge Spass - meine kleine persönliche Rache: Ausbeute im Jahr 2009 57 Kunden

Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
48 von 81 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 12 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 07.02.2010 um 16:06 Uhr
Du hättest mal den ersten Teil weglassen sollen. So ist dein Schreiben warscheinlich schon nach lesen der ersten Sätze im Papierkorb verschwunden.
Kommentar von Norbi 07.02.2010 um 16:51 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Micha B. 07.02.2010 um 18:01 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von egon k. 07.02.2010 um 19:15 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Franz Neumann 07.02.2010 um 19:42 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Micha B. 07.02.2010 um 21:57 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von Jason (Jason) 07.02.2010 um 23:34 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von kritiker (Krittiker) 08.02.2010 um 01:26 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von nobe45 (nobe-45) 08.02.2010 um 09:45 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von justin (justn) 08.02.2010 um 20:21 Uhr
@Micha B. Probleme gibt es immer Mal. Wichtig ist hier das man sachlich, freundlich, aber bestimmt kommuniziert. Ich habe keine hilfe beommen und habe gekündigt.
Kommentar von Ruebezahl582 09.02.2010 um 13:12 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.
Kommentar von feldtelefon (feldtelefon) 09.02.2010 um 14:43 Uhr
Dieser Kommentar wurde vom wieistmeineip.de-Team gelöscht.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken