Anzeige

von , über "Flat 2.048" von 1&1 , am um 14:37 Uhr

Katastrophal!

Als ich vor fast einem Jahr den 2000er DSL- und Telefonflat-Anschluss bei 1&1 bestellte, ahnte ich noch wenig von den bevorstehenden Problemen, da ich auf eine positive Empfehlung hin diesen Anbeiter ausgewählt hatte.

Es begann damit, dass der Anschluss erst gar nicht zu dem genannten Termin freigeschaltet wurde, woraufhin ich mehere emails schrieb und ein Handeln seitens 1&1 erbat.
Zwei Wochen nach dem eigentlichen Termin war der Anschluss dann endlich freigeschaltet (die Rechnung wurde mir aber dennoch für den gesamten Monat gestellt). Lange hatte ich aber nichts davon, denn das Telefonieren funktionierte überhaupt nicht (zu langsame upload-Geschwindigkeit) und das DSL-Signal war auch nur sporadisch zu empfangen. Ich schrieb zahllose e-mails an den Service von 1&1 (denn ich sah nicht ein die überteuerte Service-Hotline anzurufen), woraufhin immer nur Auto-/Standardmails zurück kamen (welche immer wieder suggerierten, dass ICH beim zusammenbauen des Anschlusses wohl einen Fehler gemacht haben muss, oder dass das Problem irgedwie auf meiner Seite liegt). Das war natürlich völliger Blödsinn, da selbst ich als Laie wusste, dass die LEITUNG offenbar gestört ist.
Wenn eine Bitt-email überhaupt mal an einen tatsächlichen Mitarbeiter gelangte und ich dessen Lösuungsvorschläge allesamt durchführte bzw. ich ihm diverse Daten meiner FritzBox (DSL Router) schickte, kam nie etwas dabei heraus (weil die e-mails von mir nie an einen bestimmten Mitarbeiter gingen, und somit jedersmal bei jemandem neues landeten). Zwischendurch hieß es noch "die Leitung sei entstört worden", was sich aber sofort als Falschmeldung entpuppte.
Das ging ungefähr einen Monat lang so, was nicht nur total an meiner Zeit und meinen Nerven zehrte, sondern auch meine Arbeit (ohne Internet geht heutzutage fast gar nichts mehr) im Gröbsten behinderte, oder gar nicht erst zuließ.

Daraufhin hatte ich die Nase voll - ich setzte 1&1 zwei Mal im Abstand von 14 Tagen eine Frist zur Behebung der Störung(Einschreiben mit Rückschein!!!). Nach dem ersten Brief kam sogar noch ein von 1&1 beauftragter Telekom Techniker, der jedoch mit seinem Test-DSL-Router keine Störung feststellen konnte (klar, zum Einen bleib schloss er es nur kurz an, sodass er nicht sehen konnte, dass alle 5 Minuten das DSL-Signal weg war und zum Anderen maß er auch nicht die klägliche Upload-Rate von 3 kbit/sek, die das Telefonieren unmöglich machte). Seiner Meinung nach, musste es am Router liegen - natürlich änderte der neu zugesandte Route an der Situation nichts.
Danach sprach ich eine Kündigung aus wichtigem Grund aus und beendete (aus miener Sicht) meinen 24-Monats-Vertrag. Doch 1&1 ignorierte die KÜNDIGUNG völlig und schickte mir ein Schreiben zurück, in dem "Vielen Dank für ihre ANFRAGE" stand. Des Weiteren buchte 1&1 weiterhin jeden Monat das Geld von meinem Konto ab, woraufhin ich einen Rechtsanwalt aufsuchte, der mir riet, einen Brief mit Entzug der Einzugsermächtigung zu schreiben und die letzten zwei Rechnungsbeträge zurück zu buchen. Er setzte ebenfalls nochmal ein Schreiben auf, in dem er unmissverständlich klar machte, dass er mich völlig im Recht sehe und dass 1&1 die Kündigung zu akzeptieren hätte (und eine Bestätigung schicken sollte), da wir uns sonst weitere rechtliche Schritte vorbehalten.
Doch wer meint, dass 1&1 darauf irgendwie reagiert hääte, liegt falsch: es flatterten nur eine Mahnung nach der anderen ins Haus (obwohl ausdrücklich darum gebeten worden war, sämtlichen Schriftverkehr nur noch über meinen Anwalt zu führen).
Ungefähr einen Monat später, setzte mein Anwalt erneut ein Schreiben auf, da bisher keine Reaktion seitens 1&1 stattgefunden hatte.
Daraufhin bekam ich Briefe vom Inkassounternehmen.
Nach ewigem Hin- und Her (und fast 9 Moante später) hat 1&1 mir jetzt (zum Glück!) gekündigt (da ich meine Rechnungen nicht bezahlt habe), aber das Inkassounternehmen stellt weiterhin Forderungen.

Abschließend kann ich nur sagen: Finger weg von 1&1! Ich kenne zwar auch Leute, bei denen der Anschluss einwandfrei funktioniert, aber das weiß man (wie ich) leider immer erst hinterher, wenn es zu spät ist!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 16 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 06.10.2008 um 14:44 Uhr
Und warum zweimal?
Kommentar von suncom05 07.10.2008 um 01:00 Uhr
frau und er oder 1verascht1

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken