Anzeige

von , über "Flat 2.048" von 1&1 , am um 16:37 Uhr

Lieber kein DSL wie die Firma 1&1

Seit Sommer 2006 ist mein DSL-Anschluss gestört. Telefonieren und Internetzugang ist mittlerweile zur Glückssache geworden. Die Firma 1&1 ist nicht in der Lage, die Störungen zu beseitigen bzw. beseitigen zu lassen, kassierte aber jeden Monat brav ihre Gebühren. Nachdem ich die Zahlungen einstellte hatte ich das Vergnügen, mich mit einem Inkassobüro auseinander zu setzen. Mittlerweile habe ich gekündigt und verzichte lieber auf einen DSL-Anschluss als dass ich mich nochmals Kunde der Firma 1&1 nennen sollte. Die reine Abzocke, null Service, null kompetent. Solange der Firmeninhaber mit 30 Mio. Euro den Admirals Cup mit finanzieren kann, gibt es meines Erachtens leider noch zu viele Gutgläubige, die der Firma 1&1 auf den Leim gehen. Ich kann nur raten, kündigen und sich einen etwas seriöseren Anbieter suchen. Ich habe jedenfalls so gehandelt.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
12 von 14 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Lischebeidel (Martin Bernd) 28.11.2007 um 21:05 Uhr
Lieber Rolf,Du sprichst mir aus dem Herzen.Gruß Bernd
Kommentar von UweS 28.11.2007 um 21:21 Uhr
Ja, ich habe auch gekündigt.
Kommentar von medilabo 29.11.2007 um 14:57 Uhr
Schließen Sie sich einer Sammelklage oder Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Koblenz unter Aktenzeichen 2020 Js 68910/7an. Anfragen unter medilabo@unitybox.de.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken