Anzeige

von , über "DSL-HomeNet 16.000" von 1&1 , am um 01:49 Uhr

Meine Erfahrungen mit 1&1

Bis Juni 2005 wohnte ich in einem kleinen Dorf in der Nähe der Nordeseeküste. Dort hatte ich einen ISDN-Telefonanschluss der DTAG. An DSL war überhaupt nicht zu denken (Entfernung zur nächsten Vermittlungsstelle ca. 9 km). Selbst DSL-Light mit 384 kb/s war nicht möglich. Weil ich doch unbedingt ins Internet wollte, entschloss ich mich für die Möglichkeit über ein ISDN-Modem ins Internet zu gehen. Die kostengünstigste Möglichkeit bot mir 1&1. Natürlich tickte der Gebührenzähler bei jeder Einwahl unerbittlich.

Nach dem Umzug 2005 in meine Heimatstadt (wie das Land, so das .... ) hatte ich zunächst keinen Telefonanschluss. Trotz rechtzeitiger Ummeldung meinerseits und der Abmeldung des Vormieters seinerseits, gab der Provider des Vormieters (EWE-Tel) den Anschluss nicht frei. Ich wollte ja weiter mit meinem Telefonanschluss bei der DTAG bleiben. EWE-Tel schaltete auf stur und ließ mich zappeln; sie wollten ja, dass ich den Anschluss des Vormieters übernehme und pochten auf ihr Recht, einen Anschluss 6 Wochen nicht freizugeben zu müssen. Wie man so sagt, war ich "not amused".

Erst nach Androhung einer Beschwerde bei der damaligen Regulierungsbehörde für Telekommunikation, heute Bundesnetzagentur, kam Bewegung in die Sache. Nach 4 Wochen hatte ich dann endlich einen Telefonanschluss der DTAG. Es war auch ein DSL-Zugang möglich. Nach Erkundigungen in der unmittelbaren Nachbarschaft und einem Preisvergleich, entschied ich mich für einen DSL-6000 Vertrag von 1&1. Effektiv hatte ich jedoch nur ca. 3200 kb/s download. Nach Aussage T-COM und 1&1 seien wegen Leitungsdämpfung und S/R-Abstand nicht mehr möglich (ADSL).

Nach Einrichtung eines Kollokationsraumes in der Ortsvermittlungsstelle bot mir 1&1 im Jahr 2008 einen DSL-16000-Komplettanschluss an (ADSL 2+ ITU G.992.5). Anfangs hatte ich natürlich so meine Zweifel ob der 16000 kb/s und VoIP. Trotzdem ging ich auf das Angebot ein und wurde nicht enttäuscht. Die Umstellung verlief reibungslos. Von 1&1 wurde ich immer schriftlich über den Ablauf informiert.

Nun hatte hatte ich zwar einen neuen Vertrag und eine neue Fritzbox, aber an der Geschwindigkeit änderte sich zunächst nichts. Das war mir auch klar, denn 1&1 hatte mich darüber informiert, dass ich bis zur Umstellung auf Komplettanschluss noch auf der alten Leitung geschaltet bleibe. Die Tel.-Grundgebühr der DTAG wurde so lange von 1&1 übernommen. Nach ca. 2 Monaten erhielt ich die Nachricht; "die Umstellung auf Komplattanschluss erfolgt am Montag kommender Woche". Als ich am Tag der Umstellung am Abend nach Hause kam, hatte ich nach dem Neustart der Fritzbox und Eingabe des neuen Start-Codes, DSL-16000. Wer den Unterschied zwischen ADSL und ADSL2+ nicht kennt, der kann sich schlau machen. ADSL, ADSL2+

Schon damals war ich mit der Leistung und Stabilität sehr zufrieden. Jetzt nach über 3 Jahren bin ich es immer noch. Es gab in der Zeit einen von mir bemerkten Ausfall über einen Zeitraum von ca. 5 Std. Davon waren aber alle DSL-Teilnehmer in meinem Ortsnetz betroffen (nicht nur 1&1-Kunden). Durch die Handyflatrate konnte ich den Ausfall des Telefonnetzes verschmerzen. Und 5 Std. ohne Internet waren für mich auch nicht wirklich ein Problem. Für jemanden der den Anschluss beruflich benötigt ist ein Komplettanschluss nicht unbedingt die beste Wahl, denn wenn der DSL-Zugang ausfällt ist auch kein telefonieren mehr möglich. Die VoIP Qualität war zu Beginn nicht berauschend, wurde aber im Laufe der Zeit immer besser. Heute ist kein nennenswerter Unterschied zu ISDN mehr spürbar.

In meinem Ortsnetz funktioniert der 1&1-Anschluss glücklicherweise tadellos. Das bestätigen auch Nachbarn und Bekannte die ebenfalls bei 1&1 sind. Wie schon bemerkt, die Entscheidung 1&1 als DSL-Anbieter zu nehmen war wohlbegründet. Im Vorfeld hatte ich mich über hier verfügbaren DSL-Anbieter erkundigt. Werbeversprechen waren absolut kein Kriterium. Man muß einfach mal in seiner unmittelbaren Nachbarschaft Erkundigungen einholen. Wenn dort nur DSL2000 oder weniger anliegen, kann man nicht damit rechnen das ein ISP plötzlich DSL16000 herbeizaubert.

Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich auch OK. 34,99 Euro/Mon. incl. Internet Flatrate, Telefon Flatrate, Handy Flatrate ins Festnetz und ins 1&1 Handynetz sind doch super. Die Fritzbox ist meiner Meinung nach das Beste was es in diesem Preissegment gibt. Unter anderem habe ich einen QNAP-NAS-Server über LAN, 3 Logitech Squeezebox Internetradios (2 x WLAN, 1 x LAN) und 4 DECT-Telefone angeschlossen. Zusätzlich kommen noch 3 Laptop's und 2 Desktoprechner der Familie hinzu. Seit Inbetriebnahme der Fritzbox (7270) verrichtet sie ihren Job problemlos. Wichtig ist natürlich, dass man immer die aktuelle Firmware installiert hat.

Wer mit mir diskutieren möchte, kann mich gerne auf einer meiner Homepages unter http://www.dsl-info.eu/ kontaktieren.

Gruß, oligo
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
71 von 97 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 9 Kommentare abgegeben

Kommentar von Printus (.haselhorster) 13.06.2011 um 10:11 Uhr
Unter diesen Umständen sei Dir der gute Anschluß gegönnt, dieses Glück haben hier eben nicht alle
Kommentar von Tieger (Tieger) 13.06.2011 um 11:08 Uhr
ein sehr guter und ausführlicher Bericht ! wie man lesen kann gibt es auch bei 1&1 zufriedene Kunden
Kommentar von DomestosIstUngesund 13.06.2011 um 11:25 Uhr
Ja, das stimmt, selten , aber wohl wahr
Kommentar von Smurf1970 (Smurf1970) 13.06.2011 um 11:52 Uhr
Hilfreich. Kannte aber auch einen der ne ISDN flatrate von1&1 angeboten bekam. der 1 macht gute..der andere schlechte erfahrungen
Kommentar von Jason (Jason) 13.06.2011 um 13:37 Uhr
Seht informatif/hilfreich und endlich wieder einmal ein Bericht mit Inhalt. Danke. Die Internetseite mit Joomla/XHTML 1.0 ist m.E. ebenfalls mustergültig. Arbeite selbst mit HTML-Tags und CSS.
Kommentar von Flat 13.06.2011 um 20:03 Uhr
Wenn man die Kommentare von julius in den Foren so verfolgt, dann konnte man auch hier nichts Vernünftiges erwarten. Ob seine Eltern über sein verquertes Verhalten wissen?
Kommentar von tina1312 (1312tina) 14.06.2011 um 08:51 Uhr
Ein guter Bericht. Ich als gebeutelter Ex-1 & 1-Kunde freue mich, wenn andere mehr Glück haben als wir seinerzeit!
Kommentar von Netsurfer (Netsurfer 1965) 16.06.2011 um 21:24 Uhr
Manchmal ,aber nur manchmal geschehen noch Wunder bei 1&1 ;-))
Kommentar von oligo (oligo.) 16.06.2011 um 22:09 Uhr
Solange diese "Wunder" mehr als 3 Millionen mal passieren kann 1&1 eigentlich ganz zufrieden sein ;-)) Ansonsten, Danke für die überwiegend positiven Kommentare und e-mails.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken