Anzeige

von , über "Flat 3.072" von 1&1 , am um 02:33 Uhr

Mieses Geschäft...

Ich habe schon seit längerem meinen 1 und 1 Internetanschluss und die Zuverläsigkeit lässt mehr als zu wünschen übrig. Nicht nur, dass der Anschluss beteits mehrmals über Tage ausgefallen ist nein, auch wenn man mal eben ein online Game zocken will bricht die Internetverbindung grundsätzlich zusammen. Spiel Starten - Server Suchen - OFFLINE. Dann startet die Fritz box sich neu und es geht beim 2. Versuch. Jedenfalls meistens. Ich habe das Gefühl, dass sich meine Internetverbindung erst daran gewöhnen muss, dass ich jezt spielen will!

Wenn die Internet Verbindung dann länger mal ausfällt, und man bei der Hotline anruft, sollte man sich zuerst auf völlig unqualifizierte Mitarbeite einstellen und viel Zeit mitbringen, denn da die Mitarbeiter ja keine Ahnung haben müssen sie sich erst einmal informieren, und das kann lange dauern. Und grundsätzlich wird alles der Telekom in die Schuhe geschoben. Als ob ich einen Vertrag mit der Telekom hätte!

Dies war jedoch nicht immer so, noch am anfang dieses Jahres saßen tatsächlich leute, die Ahnung hatten im Callcenter. (Die oben genannten Probleme waren immer da)

Abgesehen von der unzuverlässigkeit und den Mitarbeitern des Call Centers hatte ich allerdings noch ein Erlebnis mit 1 und 1. Folgende Situation:

Ich wollte meinen bestehenden DSL 2000 Anschluss auf DSL 6000 erweitern. Dafür nutzte ich das Online Kundencenter. Ich bestellte also DSL 6000 mit 6016 kbit/s. Kurz darauf erhielt ich auch eine schriftliche Bestätigung von 1 und 1, in der Stand, dass ich meinen DSL 6000 Anschluss ab 20.12.06 mit einer Geschwindigkeit von 3.072 Kbit/s nutzen kann. Bestellt hatte ich aber mit 6016 kbit/s und kein DSL 6000 Light. Solch einen Anschluss mit 3.072 kbit/s DSL 6000 zu nennen war 1 und 1 allerdings nicht unverschämtheit genug. Als ich mich bei der Hotline Informierte / Beschwehrte, hatte ich wieder das besondere Glück, auf einen völlig unfähigen Mitarbeiter zu treffen. Dieser musste sich erst einmal ca. 10 Minuten bei einem anderen Mitarbeiter informieren, nachdem ich ihm mein Problem geschildert hatte. Währenddessen hing ich in der Warteschleife. Zum Glück kostenlos, und zum glück Telefon mit Freisprechfunktion. Nachdem er sich informiert hatte, sagte er mir, dass das alles die Telekom schuld sei, weil die die Anschlüsse umgestellt hätten (Zur erinnerung: Bestellt hatte ich mit 6016 kbit/s).
Ich, stinksauer, bemüht, den Mitarbeiter nich verbal zu attackieren, fragte ihn, wie das nun mit meinem Upstream sei, ob der nun auch geringer ist. - Nachdem ich ihm erklärt hatte, was mein Upstream ist, folgten noch einmal 5 Minuten Warteschleife. Nach den 5 Minuten teilte er mit mit, dass mein Upstream auch runtergeschraubt worden ist.

Neben der Erweiterung hatte ich auch Fastpath bestellt. Weil davon nichts im Brief stand fragte ich ihn - ich versuchte, so freundlich wie möglich zu sein, es gelang mir jedoch irgendwie nicht - wie es mit meinem Fastpath aussieht, ob ich wenigstens das so bekomme, wie ichs bestellt hatte. Auf diese Frage wusste er allerdings auch keine Antwort. Er gab mir daraufhin die Nummer von der Technischen hotline. Dort Rief ich also an und traf auf einen zeimlich unfreundlichen Mitarbeiter, der nicht verstand, was ich von ihm wollte. Er schien jedoch mehr Ahnung zu haben. Jedenfalls konnte er mir die Frage nach meinem Fastpath bereits nach ca. 2 Minuten Warteschleife beantworten. Ja, Fastpath funktioniere ab dem 20.

Momentan überlege ich noch, was ich nun tun soll. Ich überlete schon, meine Verbindung so auszureizen, dass die nach spätestens 3 Monaten selber den Vertrag kündigen, allerdings weiss ich noch nicht, ob da die optimale Lösung ist. Ich werde es wohl erst mal mit weiteren Anrufen versuchen, in der Hoffnung, dass sich eine Lösung ergibt. Sollte alles nichts nützen kommt für mich nur noch der Anbieterwechsel in Frage. Würde ich nicht im Vertrag stecken hätte ich jetzt wohl schon einen neuen.

Etwas gutes muss ich 1 und 1 jedoch lassen: Ich bekam eine kostenlose Domain, eine FTP Webspace, eine viruelle Festplatte und eine Bildergalerie zum Internetanschluss gratis dazu. Das ist aber auch eigentlich das einzig positive.


Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
24 von 34 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken