Anzeige

von , über "Doppel-Flat VDSL 50.000" von 1&1 , am um 20:38 Uhr

Nach wechsel von 16 000 auf 50 000 keine Telefonie mehr

Bin seit 7 Jahren Kunde bei 1&1. Hatte zum Schluss eine DSL 16 000 mit einer 7270 Fritzbox. Dann das Angebot von 1&1: gleicher Preis für 24 Monate ADSL 50 000 mit Fritzbox 7390.
Am Morgen des 18.03.2013 wurde der Vertrag umgestellt.

Ich klemmte die alte Fritzbox ab und Installierte die neue Fritzbox 7390. Mit dem Startcode ging es super einfach.
VDSL 51 000 / 10200. Tolle Werte.
Dann nahm ich den Telefonhörer und wählte eine Nummer. Erst knacken dann ein Pfeifton. Leitung tot. VDSL schaltet ab und die Fritzbox machte einen Neustart. Nummer wählen warten auf das knacken und den Pfeifton, usw.
Anruf bei 1&1. Nach langen Test und Erklärungen eine neue Fritzbox 7390.
Anschließen der neuen Fritzbox. Telefonie geht... ca. 4 Minuten dann Knacken und ... kein Pfeifton. Fritzbox startet neu.Nun werde ich angerufen. Super es geht... 2 Minuten... Pfeifton Gespräch weg, Fritzbox startet neu.
Serviccenter angerufen. Ja sie haben Stromspitzen oder eine Überspannung in der Leitung. Dadurch geht die Fritzbox kaputt. Sie müssen uns nachweisen, dass Ihre Stromleitung in Ordnung ist, sonst gibt es keine neue Fritzbox.
OK. zu den Stadtwerken. Den Hergang erzählt. Muß mir eine Tag frei von der Arbeit nehmen. Die Stadtwerke bauen eine Blackbox ein. Nun werden alle Ereignisse aufgezeichnet. 5 Tage lang. Wider ein Tag vom Arbeitgeber frei holen . Stadtwerke bauen die Blackbox aus. 2 Tage später erhalte ich sämtliche Ereignisse vom Stromverlauf. Keine Überspannung. Keine Stromspitzen außer der Norm. Gebührenrechnung für Serviceleistung noch nicht erhalten. ( kommt noch ca. 60,00 Euro)
Sende diese Daten an 1&1. Bekomme eine neue Fritzbox 7390.
Schließe diese an. Keine Internettelefonie. VDSL sehr gut.
1&1 schickt mir ein Telekom Mitarbeiter. Wider 1 Tag frei vom Arbeitgeber. Nun werden Kabel am Straßenzug umverteilt. Messung im Haus, alles laut Telekom OK. Die Leitung das ist unsere Sache. Fritzbox Sache von 1&1. Telefonie geht immer noch nicht. Anruf bei 1%1. Wir schicken jemanden von der Telekom. Wider 1 Tag frei vom Arbeitgeber. ( Telekom sagt immer , wir kommen zwischen 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr.)
Messung im Haus. Leitung Sehr gut. VDSL super. keine Telefonie. Nicht unser Problem sagt der Servicetechniker.
Die Leitung ist OK. alles andere ist 1&1 zuständig.
Anruf bei 1&1, Meldung das der Anschluss mit der Telefonie nicht geht. Neuer Termin bei der Telekom. 5 Tag frei für 1&1. Telekom kommt nicht. Warte vergebens . Dann um 14,30 Uhr Anruf der Telekom. Wir haben an unserer Messstelle die Daten gemessen und brauchen nicht zu ihnen ins Haus. Leitung OK. Ich zu Hause. Telefonie geht nicht. 1&1 angerufen. wider eine neue Fritzbox 7390. Angeschlossen .Telefonie geht nicht. Service 1&1 angerufen.
Neuer Termin von Telekom. der Termin war gestern am 08.07.2013. Kein Mitarbeiter ließ sich hier blicken. Arbeitgeber nun sauer auf mich 6 Tage bis jetzt frei ( muss nachgearbeitet werden Sonnabends. Telefonie geht immer noch nicht. Aber ich erhielt die 5.neue Fritzbox 7390. 3 Stück habe ich schon zurückgesendet. 2 habe ich noch im Hause.
Möchte NUR DSL und TELEFONIEREN.
Heute erhalte ich eine SMS auf das Handy. Ihr Anschluss ist in Ordnung.
Ich nach Hause und will telefonieren. Leitung tot.
Anruf im netten Servicecenter bei 1&1. Tja da ist etwas schief gelaufen. Wir haben die Störungsnummer gelöscht. Dann meldet der Computer uns das alles OK ist.
So dann nehme ich die Störung auf und sie bekommen eine neue Bearbeitungsnummer einer Störung. ???????

Ich fühle mich verarscht von 1&1 und der Telekom.

Wie soll ich so einen Anbieter bewerten ? oder sogar weiter einen Freund empfehlen ?

Eine Rückkehr auf 16 000 mit einer 7270 ist im Augenblick noch nicht möglich.

Muss jetzt an den Vorstand schreiben und auf Unzumutbarkeit den Vertrag kündigen.

Gut das ich eine Handykarte von 1&1 habe, sonst müsste ich zur Telefonzelle wie früher.


Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
16 von 22 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 09.07.2013 um 21:33 Uhr
Frist setzen (14 Tage - schriftlich) dann muß irgendwas geschehen. Alles Dokumentieren damit es später nicht zu gegenteiligen Aussagen kommt. Einen Splitter hast du doch hoffentlich nicht mehr dran?
Kommentar von S.Ulmer 10.07.2013 um 08:20 Uhr
Kein Splitter,
Kommentar von satansrache (satansrache) 10.07.2013 um 17:20 Uhr
An den Vorstand schreiben ist zwecklos.Als ich solche Probleme hatte,hat sich 1&1 erst bewegt, als ich die Bild Zeitung einschaltete.Erst dann wurde mir von 1&1 ein kompetenter Mitarbeiter zugeteilt.
Kommentar von Jason (Jason) 10.07.2013 um 23:07 Uhr
Mir wurde ohne Bild Zeitung auf Drängen ein kompetenter Mitarbeiter des technischen Supports zugeteilt. Die Mitarbeiter des Call Centers kann man bei ernsthaften Problemen bisweilen vergessen.
Kommentar von HätteHätteFahradkette (User gesperrt) 11.07.2013 um 16:28 Uhr
Genau Jason, Du alter Fuchs,hast wieder mal voll hinter die Kulissen geschaut, Bravo !!
Kommentar von Josan (User gesperrt) 17.07.2013 um 19:01 Uhr
Niemand verarscht dich. Du bist wahrscheinlich nur ein Kollateralopfer. Bitte den 1&1-Sysadmin deine Profile zu löschen und neu anzulegen. das sollte helfen.
Kommentar von RoxasFiesta 17.11.2013 um 11:21 Uhr
Genau den gleichen scheiß haben die uns aufgebunden wir haten ne 6k leitung haben gewechselt zu einer 16k jetz bekommen wir seit 3 monaten nur 2-3k -.-

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken