Anzeige

von , über "1&1 DSL 16.000" von 1&1 , am um 23:41 Uhr

Nie wieder 1&1!

1.Statt der versprochener 16ooo Geschwindigkeit nur Werte zwischen 1800 u. 2500 : Internettelefonie bricht ab, knackt und rauscht : maxdome bleibt Bild stehen : Premiumabo maxdome statt 3 monate Probeabo ist man plötzlich 1 Jahr dabei, obwohl ordnungsgemäss gekündigt : Mit der kostenpflichtigen "hotline" wird der Kunde abgezockt, Hilfe
gleich Null : Gegenüber Neukunden hocke ich als langjähriger Kunde in einem überteuerten Vertrag mit schweren Qualitätsmängeln.
Nun hatte ich bei 1&1 auf etwas Kulanz und Entgegenkommen gehofft. Doch die reagierten lange Zeit gar nicht und dann bekam man von denen was vor die Füsse gekotzt, was mich masslos ärgerte. Diese überheblichen Knülche wollen keine zufriedene Kunden, sondern nur absahnen. Ich rate allen dringend davon ab zu 1&1 zu gehen
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
19 von 23 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 6 Kommentare abgegeben

Kommentar von Sunny 10.01.2008 um 10:37 Uhr
Rufmord kann teuer werden,Beschimpfungn sind kein Mittel,etwas los zu werden
Kommentar von Ivunin (Ivunin) 10.01.2008 um 13:30 Uhr
Bei Problemen immer direkt nach der Meldung die Frist setzten, abwarten und wenn unzufrieden kündigen. Und immer Ruhig bleiben, denn ansonsten schadet man nur sich selbst....
Kommentar von a-bernd 10.01.2008 um 13:46 Uhr
Kulanz und Entgegenkommen sind für 1&1 absolute Fremdworte. Wenn man den Fehler gemacht hat, bei denen einen Vertag abzuschließen, muss man zwei Jahre lang nur blechen. FINGER WEG!
Kommentar von easy (isi) 10.01.2008 um 19:52 Uhr
ich glaube manche wissen gar nicht was das wort kulanz eigentlich bedeutet, kulanz ist z.b. ein tarifwechsel anzubieten etc. kann viele andere dinge aufzählen
Kommentar von haudegen 10.01.2008 um 21:09 Uhr
Rufmord? Demnächst wird man wohl wegen seiner Meinung an die Wand gestellt und liquidiert!
Kommentar von Pyrolyse (Pyrolyse) 11.01.2008 um 12:58 Uhr
Frist setzen (per Einschreiben),danach ausserordentlich kündigen.Sollte das nicht anerkannt werden,ab zum Anwalt!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken