Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 17:18 Uhr

Nie wieder 1&1

Seit vielen Jahren bin ich Kunde von 1&1. Die Bandbreite von 16.000kBit/s wurde fast immer eingehalten bis... bis ich mich im Frühjahr 2009 für den Komplettanschluß Surf & Phone 16.000 werben lies. Die ersten Monate ging noch alles gut, seit 1/2 Jahr erfolgen ständige Verbindungsabbrüche, die Bandbreite wurde zuletzt auf 6.000 kBit/s herab gesetzt; die Verbindung wurde dadurch nicht besser. Kostenpflichtige Anrufe bei 1&1 haben letztlich zu keinem Ergebnis geführt. Ich habe noch nie eine Firma erlebt, die einen derartig schlechten Service bietet und sich diesen auch noch teuer bezahlen läßt. Meiner Meinung nach ist hier der Gesetzgeber dringend gefordert, damit solch einem Raubrittertum Parolie geboten wird.
Ich hatte es mit div. Mitarbeitern von 1&1 zu tun, die alle unterschiedliche Theorien zu der Störungsursache hatten, helfen konnte jedoch keiner. Mal wird auf unfähiges Servicepersonal der Telekom verwiesen (1&1 ist ja nur Reseller), mal ist das Wetter schuld. Ausgebildetes Personal habe ich mir immer anders vorgestellt, offenbar soll der hilfesuchende Kunde nur möglichst lange in der Leitung gehalten werden. Ich werde nun den Provider wechseln, in der Hoffnung, nicht vom Regen in die Traufe zu kommen!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
34 von 92 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von Börsianer 02.01.2010 um 21:03 Uhr
Versuch es mal mit einem Kabelanbieter, da hast du sowas bestimmt nicht. Kein Vergleich mit Providern, da diese ein eigenes Netz haben.Viel Glück..
Kommentar von JAN1988K (JAN1988K) 02.01.2010 um 22:39 Uhr
Selbes mit 1&1 durchgemacht, die Hotline kostete mich viel Zeit und Geld, bot dafür aber nicht wirklich eine Problemlösung, da hilft nur der Rücktritt vom Vertrag!
Kommentar von Ruebezahl582 03.01.2010 um 10:27 Uhr
Ich lese immer "Hotline". Wer da anruft ist selbst dran schuld. Kostenlose Kontaktemails mit genauer Beschreibung des Problems führen ans Ziel und lösen das Problem.Und: Wie man in den Wald hineinruft
Kommentar von Cheapy 03.01.2010 um 10:54 Uhr
Die Hotline habe ich erst angerufen, nachdem ausführliche Emails mit beigefügtem Protokoll der Fritzbox nichts brachten. 1&1 hat die Frechheit besessen, den jeweiligen Vorgang zu schliessen!
Kommentar von Braniff 03.01.2010 um 10:57 Uhr
Bei einer vertragswidrigen Schlechtleistung ist der Kunde berechtigt, den Vertrag gemäß § 314 BGB außerordentlich zu kündigen. Vorher muss der Anbieter allerdings unter Fristsetzung aufgefordert werde
Kommentar von Cheapy 03.01.2010 um 15:34 Uhr
Ich werde das mal mit Kabel Deutschland versuchen. Vielleicht gibt es da stabile Verbindungen...
Kommentar von nobe45 (nobe-45) 10.01.2010 um 11:36 Uhr
@ruebezahl,schon mal in der Warteschleife gehangen. diese auch im Gespräch wegen Zeitüberschreitung getrennt

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken