Anzeige

von , über "DSL-HomeNet 6.000" von 1&1 , am um 13:00 Uhr

Pleiten, Pech, Pannen

Wie schön das ich bei Freenet bin/war, da wurde einem noch geholfen!
Aber leider wurde aus Freenet 1&1 und schon begann der Schlamassel. Zuerst lief alles glatt und ich dachte noch die hätten Ahnung von dem was sie tun und Orderte den neuen schelleren DSLAM- Anschluss, da ich mit Freenet nur die Ortsüblichen 786kbit/s hatte und als im Ort dann DSLAM verfügbar war, gab es nur noch 1&1. Also orderte ich DSL HomeNet 6000 und dachte das es zügig bereitgestellt wird. Aber denkste Puppe. Zuerst wurden aus meinen mageren 786 nur noch 403kbit/s und dann nachdem ich mich beschwert habe (2Tage danach )gab es gar nichts mehr!
Ich also immer wieder angerufen und fast nichts erreicht.
Meine Telefonrechnungen sind von üblicherweise 20Euro auf 50Euro im Januar gestiegen und die vom Monat Februar will ich lieber nicht sehen da ich dann h.W. "Insolvenz" anmelden muss!!!
Die freundlichen Mitarbeiter in der Hotline sagten dann auch immer " Danke das sie gewartet haben" aber am Problem konnten sie nichts ändern! Halt doch sie beauftragten die Deutsche Telekom mit meinem Problem.
Die waren dann auch z.z. da und gaben mir ne neue Leitung mit über 2000 kbit/s womit ich aber nichts anfangen konnte da ich keine passende Hardware hatte die mit dem DSLAM zurechtkam. Also hatte ich ne für meine verhältnisse gute Leitung aber für mich war somit DSL / das Internet gestorben! Und den neuen 6000 Anschluss bekamen sie nach über 3 Monaten auch nicht hin. Als ich am 29.10.2009 HomeNet 6000 bestellt habe, habe ich einen UMTS Surf Stick bekommen, den ich 3 Monate kostenfrei benutzten durfte. Da ich aber einen schnelleren DSL Anschluß hatte und ihn deswegen nur zu Testzwecken benutzte (Edge mit 220kbit/s), hatte ich nicht viel davon. Also wieder die Hotline angerufen und gefragt ob ich nun den Stick kostenfrei weiternutzen könnte weil ja mein Anschluß nicht mehr funktionierte und sie den neuen Anschluß auch nicht hinbekommen. Aber keiner fühlte sich dafür verantwortlich und wenn man fragte wieso ich niemanden an die Leitung bekam der so etwas bestimmen/anweisen kann, dann heißt es nur es sei zur Zeit niemand da!
Nach 3 Monaten hatte ich nun zwar den Stick noch aber der sollte mich jetzt 9cent die Minute kosten. Meinen alten Anschluss konnte ich auch nicht mehr benutzen weil ich keine passende Hardware hatte, den neuen Anschluß kann ich auch nicht haben wegen der Rufnummern mitnahme und es Probleme gab mit dem Tool/Verbindung zur Deutschen Telekom. Und alles was ich von der Hotline hörte war nur, dass der Stick nur für 3 Monate kostenfrei war und man ihn nicht verlängern könnteund danach bin ich nach einer STD. aus der Hotline geflogen. Am nächsten Tag wieder in die Hotline und wieder einmal nach einer STD ergebnislos hinausgeflogen, aber oh Wunder es rief tatsächlich mal jemand zurück. Wieder also das gesamte Problem geschildert und am Ende kam heraus, dass er erst einmal nachfragen müsse wie ich den nun Angeschlossen sei und er mir dann am nächsten Tag anrufen wolle. Naja wie erwartet warte ich heute noch auf diesen Anruf (3 Wochen später). Aber heute, nachdem ich noch einen Brief geschrieben habe und eine Mail über Kundenzufriedenheit beantwortet habe, wurde mir die neue 6000er Leiteung übergeben.

Fazit: In der Hotline hab ich das gefühl als ob man mit aller Gewalt in der Kostenpflichtigen Hotline gehalten werden soll! Und wenn man nichts mehr zu sagen hat dann wird man aufgefordert zu warten weil man sich mit jemanden absprechen müsse. Dies kann 10min sein aber auch mal eine halbe Stunde (minute je 14cent).
Geholfen, naja sie waren alle recht freundlich. Mehr sage ich dazu nicht. Auf die Frage ob man den Stick dann weiter benutzen kann, wenn ich schon kein DSL mehr habe, wurde mit 0815 Frasen geantwortet.

Kosten für den ganzen Ärger.

Telefonkosten geschätzt 80Euro

1/2 - 3/4 Monat kein Internet für das ich aber weiter bezahlen musste ca. 20Euro

Da mir die kosten für MobileInternet bei 1&1 zu teuer waren bei durchschnittlich 15 H/ Tag online *0,09 Euro/ min = 81 Euro/Tag hab ich mir nen Aldi Stick mit Monats Flat besorgt. Kosten 75Euro/ Monat.

Kann man mit so viel Leistung zufrieden sein?

Angebot: man hat mir eine Gutschrift über 20Euro zukommen lassen.
Ich werde nochmal einen Brief schreiben wo sämtliche Kosten aufgeschlüsslt sind und werde sehen wie Kundenfreundlich sie im nachhinein sind.
Ausserdem bin ich gespannt ob ich erfahre woran es nun gelegen hat, dass es so weit kommen musste wie es gekomen ist.
Auserdem werde ich nun die anderen Anbieter die nächsten 2 Jahre im Auge Behalten und dann wechseln! Soviel steht fest!
Denn ich kann mit soviel 1&1 Service nicht umgehen, dass ist mir wirklich zuviel Herr Davis!

MfG
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
7 von 7 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken