Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 19:29 Uhr

Support - schlechter geht nicht mehr

Wenn alles funktioniert dann ist 1&1 bisher super.
Aber wehe wenn nicht!
Bin von Telekom zu 1&1, Umstellungstermin am 07.09.11. Hat nicht funktioniert. Angerufen - erst mal Warteschleife, dann einen absolut unfähigen Supporter dran, der nur seine Checkliste abarbeitet und keine Ahnung hat. Woher ich das weiß? Sagt er zu mir, die DSL-Leitung ist nicht geschalten, ich soll aber doch mal die Firmware des Routers auslesen. War wohl auf der Checkliste.
Dann wurde mir ein Techniker verordnet, da es einfach nicht funktioniert hat. Aussage 1&1: Termin zwischen 14:00 und 20:00. Juchuh, dachte ich, und sagte am liebsten um 18:00 Uhr, da ich berufstätig bin. Nee, nee, der Techniker kommt irgendwann zwischen 14:00 und 20:00.
Okay, habe einen halben Tag Urlaub genommen. Um 17:15 kam der Techniker der Telekom. Ein Kollege hatte leider einen Prüfstecker nicht entfernt, daher das Problem. Diese wurde aber schon morgens festgestellt; der Techniker wollte mich anrufen, hatte aber die falsche (unvollständige) Handynummer. Dies hat er mir auch in seinem von 1&1 übermittelten Auftrag auf seinem Notebook gezeigt.
Okay - langsam war ich richtig sauer.
1&1 per Support-Center darauf hingewiesen. Zurück kam: ein nichtssagender Textbaustein! (Ach ja, das hat bei 1&1 Methode.)
Es gingen mehrere E-Mails hin und her - ich stelle eine klare Frage und bekomme: nichtssagende Textbausteine.
Dann wollte ich den total überteuerten Virenscanner kündigen. Also erst mal auf der Website gesucht - da gibt es nichts. Also per E-Mail gekündigt. So geht das nicht, kam eine E-Mail von 1&1, mit einem Link wo ich dann kündigen kann - dachte ich.
Aber falsch gedacht. Erst mal muss ich die Kündigung "vormerken", ein PDF ausdrucken, unterschreiben und dann per Post oder Fax hinsenden. Also bis auf das v
Verschicken alles gemacht. Als ich den Ausdruck faxen wollte, sehe ich, dass auf dem Formular nur eine Vorgangsnummer steht, ebenso in dem Bestätigungsmail von 1&1. Also wollte ich prüfen, ob ich auch keinen Fehler gemacht habe und schaue noch mal bei 1&1 nach. Es gibt keinen Hinweis, was ich mit der Vorgangsnummer gekündigt (vorgemerkt) habe. Okay, einfach mal beim Support N
nachfragen, die müssten das doch beantworten können.
Jetzt ratet mal, was ich auf meine klar formulierte Fragen erhalten habe - Genau! Einen nichtssagenden Textbaustein!!
Da stehe ich heute noch, aber lasse nicht locker. Derzeit sieht es so aus, dass meine E-Mails einfach ignoriert werden. Also Konsequenz werde ich die Kündigung ohne das Support-Center mit einem Fax (NICHT online) durchführen. Es ist nämlich so, dass 1&1 nicht vorschreiben kann, wie man etwas kündigt, wenn die gesetzlichen Regelungen eingehalten werden.
FAZIT:
Technisch absolut in Ordnung (Positiv)
Support der schlechteste den ich kenne (ein negatives Negativ)
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
26 von 84 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Foxi (Foxi) 27.09.2011 um 16:24 Uhr
Nicht ganz richtig. BGB §125: Die Form der Kündigung muss den gesetzlichen und der vertraglich vereinbarten Form genügen. Die vertraglich vereinbarte Form ist durch die AGB geregelt.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken