Anzeige

von , über "Doppel-Flat DSL 16.000" von 1&1 , am um 01:03 Uhr

Unerträgliches Gebaren

1und1 hatte einen Fehler gemacht, der mich mehrere hundert Euro und mindestens 20 Stunden Aufwand kostete. Auf alle Anrufe und E-mails wurde ich von einer Stelle zur nächsten geschickt. Ständig musste ich mich durch diese lahme Telestimme mit den ganzen Verzweigungen durchhangeln. Den Sachverhalt musste ich mindestens zwanzig mal schildern und bekam dann immer zu hören, dass der jeweilige Sachbearbeiter dann doch nichts tun konnte. Nach mehreren Briefen an die Zentrale erhielt ich lapidare Post, die überhaupt nicht auf den Fehler durch 1und1 einging.
Nach dieser eklatanten Mißachtung habe ich alle Verträge gekündigt, weil ich keine Lust hatte ein Gerichtsverfahren gegen 1und1 anzustrengen und noch mehr Zeit zu verschwenden.

Seit dem habe ich 4 Anrufe und mehrere Mails erhalten, um mich als Kunde zurück zu gewinnen. Keiner von denen wusste, warum ich gekündigt hatte. Alle wollten Sie noch weitere Lebenszeit von mir, indem ich den Sachverhalt noch einmal erläutere. Der Hohn war ein gnädiges Angebot über 15 Euro als Wiedergutmachung, wenn ich wieder komme.
Was soll man von so einem angeblichen Service halten. Selten habe ich so viel Missachtung der Kunden erlebt wie bei 1und1 und bisher hat mich auch noch niemand so dreist für seinen Fehler zahlen lassen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 39 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 7 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 05.11.2010 um 07:18 Uhr
Warum wird der Fehler von 1und1 nicht geschildert? Das kann doch kein Mensch nachvollziehen und verstehen.
Kommentar von cherusker69 05.11.2010 um 14:13 Uhr
ja der verlauf wie alles gekommen ist wäre sehr hilfreich, leutemehr infos beim berichten bitte
Kommentar von Foxi (Foxi) 05.11.2010 um 14:13 Uhr
Naja, scheinbar sind "mehrere Hundert Euro" wohl zu verschmerzen. Anderes kann ich die Aussage "weil ich keine Lust hatte ein Gerichtsverfahren gegen 1und1 anzustrengen" nicht interpretiieren.
Kommentar von Jason (Jason) 05.11.2010 um 15:04 Uhr
Vermitlich ist es auch nicht so klar und nachweisbar, ob der Verfasser des Berichtes oder 1&1 den "Fehler" gemacht hat. Da kann man alles nur vermuten.
Kommentar von 1und1 (1und1) 05.11.2010 um 15:23 Uhr
@ick: Sie können gerne Mail mit KdNr an online@1und1.de schreiben.Evtl. lässt sich doch noch alles aufklären.Gruß,Andreas Forner,1&1 Social Media (blog.1und1.de)
Kommentar von ducktale (ducktale) 07.11.2010 um 16:33 Uhr
:-)))) klären zugunsten 1und1 :-)))----finger weg!
Kommentar von zyanidgas 13.11.2010 um 09:46 Uhr
planlos

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken