Anzeige

von , über "DSL-HomeNet 6.000" von 1&1 , am um 22:43 Uhr

Verweigerte Rufnummernübernahme durch 1&1 (von freenet)

Hallo Leidensgenossinnen und Genossen.

Über 1&1 muß ich mich ja nicht mehr auslassen, ist alles gesagt über die Raubritter aus dem Westerwalt.
Ich bin derzeit heftig im Klinsch, mit einer Einstweiligen Verfügung vor dem Amtsgericht Berlin-Neukölln. Habe bis Dato alles selbst gemacht, überlege aber, um 1&1 Kosten zu verursachen, einen Anwalt/in zu nehmen. Meine Chancen bewerte ich als sehr gut. Welche/r Anwalt/Anwältin hat Erfahrung mit 1&1 und/oder den "Anderen", lange Referenzliste erwünscht.

Bei Gleichgesinnten ist auch der Austausch von Beweismitteln möglich, ich habe alles im Kasten.
Mein Internetanschluss liegt bei ............@gmx.de.

E-Mail sind sehr erwünscht. Werde nach dem Urteil selbstversändlich berichten.

mfg gropius12351
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 70 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 5 Kommentare abgegeben

Kommentar von gropius12351 (Gropius12351) 22.11.2009 um 22:50 Uhr
natürlich Westerwald
Kommentar von Foxi (Foxi) 23.11.2009 um 15:02 Uhr
Ein Erfahrungsbericht wäre hier aber angebrachter als ein allgemeiner Aufruf zur Mithilfe.
Kommentar von Ruebezahl582 25.11.2009 um 09:54 Uhr
Freenet gibt die Nummern nicht frei, da kann 1&1 gar nichts machen. Klage gegen Freenet wäre angebracht.
Kommentar von Joergel (Joergel) 26.11.2009 um 01:06 Uhr
1&1 hat die DSL-Sparte von Freenet diesen Sommer aufgekauft. Innerhalb des gleichen Konzerns soll keine Rufnummernmitnahme möglich sein?
Kommentar von gropius12351 (Gropius12351) 09.12.2009 um 17:29 Uhr
Ich habe die ersten drei Kommentare gelesen, liegen leider alle neben der Sache.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken