Anzeige

von , über "DSL 16.000 flex/time/classic" von easybell , am um 20:35 Uhr

Höhen und Tiefen

Der Easybell-Erfahrungsbericht basiert auf zwei Komplettanschlüssen in unterschiedlichen Anschlussgebieten.

In beiden Fällen erfolgte ein Wechsel von Alice/Hansenet zu Easybell inkl. Rufnummernportierung. Nach dem Wechsel konnte jeweils ein Geschwindigkeitszuwachs von 2-4 MBit/s erzielt werden.

Wechselbericht:

Anschluss #1:
Reibungslos. Rechtzeitig vor dem Anschlusswechsel teilte Easybell die Zugangsdaten mit. Durch den Wechsel kam es lediglich am Schaltungstag zu wenigen Stunden Ausfall.

Anschluss #2:
Auch einen Tag vor dem ersten geplanten Schaltungstermin lagen trotz rechtzeitiger Kündigung des alten Anbieters durch Easybell noch keine Zugangsinformationen für die DSL-Einwahl und die VoIP-Anschlüsse vor. Die Easybell-Hotline vertröstete einen lapidar mit "das wird schon klappen". Am Schaltungstag klemmte der alte Anbieter die Leitung ab, seitens Easybell erfolgte nichts. Was folgte waren neun Tage ohne Internet und Telefon. Easybell verwies auf den Netzbetreiber Telefonica, diese wiederum auf die Telekom. Am zweiten Schaltungstermin erfolgte tatsächlich die Schaltung um 21:50 Uhr.

Verfügbarkeit:

Anschluss #1:
Bis auf einzelne Verbindungsabbrüche zu Beginn der Vertragslaufzeit, die immer bei voller Auslastung der Leitung durch einen BitTorrent-Client auftraten, gab es bei der Internet- und VoIP-Nutzung keine Probleme. Die Verbindungsabbrüche treten inzwischen nicht mehr auf. Einmal innerhalb von zwölf Monaten gab es für wenige Stunden VoIP-Probleme.

Anschluss #2:
Inzwischen liegt die dritte sogenannte "Großstörung" vor, im Rahmen der für einen halben bis hin zu vier Tagen weder Internet noch Telefon genutzt werden können. Easybell eröffnete in den Fällen bei der Telefonica ein Trouble-Ticket. An dieser Stelle ist man von der Telefonica abhängig, wie schnell das Problem beseitigt wird.

FAZIT:
Wenn der Anschluss läuft, ist Easybell ein performanter, preisgünstiger Anbieter. In den meisten Fällen erwies sich die Hotline als kompetent und freundlich, im Falle der größeren Störungen wurde man meistens über den Status der Bearbeitung unterrichtet.

Bei dem Netzbetreiber Telefonica muss man allerdings mit 2-3 Tagen Reaktionszeit rechnen. Bei mehreren Störungen hintereinander kann wohl kaum von einer Vertragserfüllung die Rede sein.

Bei Anschluss #2 scheint mir ein Wechsel zu einem Anbieter, der auch das Telefonica-Netz nutzt, keine Alternative zu sein. Von daher bleibt bei weiteren Störungen nur der Wechsel zu einem Anbieter, der einen anderen Netzbetreiber verwendet.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
198 von 379 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von Volma (Volma Dafone) 30.07.2012 um 23:38 Uhr
Bei mir läuft es überwiegend wie #1,hatte kürzlich aber eine fehlerhafte Rufnummernübermittlung.Der Support hat das Problem sehr ernst genommen und auch lösen können,es lag beim Betreiber.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken