Anzeige

von , über "EWE TEL DSL 16000" von EWE AG , am um 14:07 Uhr

Nie wieder ewetel!

Hallo, eigentlich war ich bis Juli diesen Jahres (2011) immer recht zufrieden mit der ewetel. Okay, die DSL Leitung brach ab und zu mal ab, aber es war nicht sehr häufig. Außerdem hatte ich statt den 16000 nur ca. 11000kBit anliegen, was ich aber verkrafte. Zu meinem Leid, ich war so dumm und habe mich selbständig gemacht, brauchte ich nun ISDN. Ist ja ne feine Sache das Fax Gerät und in einem Haushalt verschiedene Nummern zu haben. Doch die DSL Leitung sollte unberührt bleiben. Also lautete mein Auftrag: DSL wie es ist und von analog auf ISDN. Die Antwort: Kein Problem! Unterlagen schicke ich ihnen zu, aber wir haben eine Wartezeit von BIS ZU 4 Wochen.
Naja, 4 Wochen, denke ich, sollten nicht zu lang sein.
2 Tage später sind die Unterlagen da, auch schon für mich ausgefüllt, wie nett, und müssen nur noch unterschrieben werden. Aber Stop(p, ich hasse die neue Rechtschreibung!)! Warum steht da jetzt DSL Mega PLUS? Das ist doch dieses neue V-DSL, was ich nicht will!? Natürlich steht mir die Hotline mir Rat und Tat zur Seite. Ich soll das einfach wegstreichen und DSL MEGA ankreuzen. Gesagt, Getan und abgeschickt. Ich warte..... und warte.. und warte die 4 Wochen ab. Nichts kommt, nicht einmal eine Auftragsbestätigung ist gekommen. Hotline angerufen! "Oh, dass tut mir leid. Ihr Auftrag ist eingegangen, aber er wurde nicht weiter gegeben." "Bitte geben sie es weiter und schicken mir bitte eine Auftragsbestätigung zu." Das war natürlich alles kein Problem, nur das auf der Bestätigung wieder DSL Mega PLUS stand. Hotline angerufen! "Das tut uns leid, aber so haben sie es in Auftrag gegeben. Auch nein, hier steht DSL MEGA." Leider ist es der ewetel nun nicht mehr möglich dies zu ändern und das in der nächsten Woche ein Telekommitarbeiter kommen würde um den Anschluss frei zu schalten. Nach geschlagenen 8 Woche (statt ja versprochenen 4 Wochen) kam kein Telekommitarbeiter, nur eine Nachricht das die Umstellung am, ich glaube, Freitag statt finden wird und sich jemand zu Hause aufhalten muss. Meine Frau hat sich dann frei genommen. Man will ja das es funktioniert! Leider kam niemand! WItziger weise rief mich dann ein Kunde auf meinem Handy an. Er wollte mit mir ein paar Sachen durchsprechen und was denn mit meinen Telefonanschluss los ist, ihm wurde wohl beim Versuch gesagt das dieser Anschluss nicht erreichbar ist. Und tatsächlich. Weder rein noch konnte ich raustelefonieren. DSL geht auch nicht... Hotline angerufen! Wie vereinbart wurde der Anschluss umgestellt und ich müsse nun einfach die neue Anlage verbauen, da ich ja V-DSL habe brauche ich ja kein NTBA, alles läuft über das Modem. Also alles schnell umgebaut, man will seine Kunden ja nicht verärgern. Jedenfalls nicht meine. Leider geht auch nichts, nachdem ich alles mit dem PC eingerichtet habe. Hotline angerufen! "Das tut uns leider, aber der Fehler liegt wohl in der Leitung (wusste man natürlich beim vorherigen Anruf noch nicht!) und man schickt einen Techniker, aber erst nächste Woche." "Das können sie vergessen, ich will das sofort jemand etwas macht!" Habe ich schon mehr oder weniger ins Telefon gerufen. Ich bin niemand der schnell auf die Palme geht, aber mir war mal nach "lauter werden". Ob ich eine Beschrerde einreichen möchte hat mich der immer noch recht freunliche ewetel Mitarbeiter gefragt. "Ich denke sie sollten das in ihrem Text mit unterbringen, am besten fett" Habe ich gesagt. Samstag hat mich jemand von der Technik angerufen und gesagt ich solle die Anlage neu starten. Und siehe da, es funktioniert. "Super Sache", sage ich und wann ich damit rechnen kann das ich mein DSL Meag wieder bekomme, denn ich will immer noch nciht DSL Mega PLUS. Ein Monat vergeht und die erste DSL Mega PLUS Rechnung flattert ins Haus. Hotline angerufen! "Gut das sie anrufen, denn ihr Auftrag wurde abgeschlossen." Die Frage ob es immer noch geändert werden soll hatte ich unter (ich denke viel zu laut) übertriebenen Gelächter bejat. Eine ganze Zeit später kam dann das neue Modem. Als ich aber vorher darum gebeten hatte, natürlich wieder bei der Hotline, wurde mir gesagt das ich noch eine Info bekomme, wann mein Anschluss wieder umgestellt wird. Nun habe ich diese Woche Montag ein Zettelchen im Briefkasten gefunden. Wie sagt Marion Barth so schön als der DHL Mitarbeiter nicht zu ihm rauf kommen wollte? "Ich da, Du aber nicht!" Leider hatte man mir nicht einmal gesagt das jemand vorbei kommen möchte. Fakt ist, ein Mitarbeiter der Telekom war da, aber dummerweise war meine Frau arbeiten und ich irgend wie auch. Ich denke schon darüber nach nur für solche Unternehmen den ganzen Tag zu Hause zu bleiben. Man weiß ja nie wann einer vorbei kommen möchte. Irgend wie konnte man dann nur noch raustelefonieren, aber das DSL hat auch noch funktioniert. Nur reintelefonieren ging nicht mehr. Gut, denke ich, kann ich ja bei der Hotline anrufen. Ja, ich gebe es zu, ich war schon ein wenig "ungehalten", was mir von der Hotline auch bestätigt wurde. Und "JA, ich will eine Beschwerde einreichen. Steht da schon? Schreiben sie es noch einmal hin. Ist mir egal ob das Sinn macht!" Hätte ich mal nicht machen sollen, denn seit Dienstag geht gar nichts mehr. Weder rein, noch raus oder DSL. Alles tot! Hotline angerufen! Leider konnte man mir nur sagen das sich ein Techniker bei mir meldet. Leider bis dato noch nicht geschehen. Witzig finde ich auch das Schreiben, das Freitag ein Techniker vorbei kommt und das jemand zu Hause sein muss. Natürlich irgend wann zwischen 8 und 18 Uhr oder so. Ach ja und falls WIEDER keiner zu Hause ist können mir die Kosten auch in Rechnung gestellt werden. Ich rufe ab sofort nicht mehr bei der ewetel an. In meinem Schreiben wird stehen das ich den Anbieter kündige und Schadenersatz will. Leider hat sich ewetel einfach übernommen. Mitarbeiter werden unzureichend geschult, Aufträge können oft nicht in der selbst auferlegten Zeit erledigt werden, eigene Fehler werden nicht eingestanden. Nun, ich sollte noch eine Gutschrift bekommen von unfassbaren 25 Euro. In meinen Augen ein Witz für dieses ganze Hin und Her. Außerdem habe ich eine erhöhte Rechnung bekommen (Mega PLUS) für etwas was ich nicht wollte. Zu dem musste ich alle Telefonate mit dem Handy erledigen, was ich normaler Weise mit dem Haustelefon getätigt hätte und dieses dann auch Kostenfrei gewesen wäre. Zu dem habe ich auch einen Abspringer genau wegen dieser Sache dabei. Vielen Dank ewetel!
Da fällt mir noch ein das ich Montag noch nicht einmal einen NTBA hatte. Der Hotline Typ meinte dann das ich doch eins hätte. Leider ist er wohl nicht gut informiert gewesen, denn bei VDSL braucht man kein NTBA, hatte ich ihm dann mal gesagt. Bekomme ich jetzt eigentlich dafür Geld das ich die Mitarbeiter von ewetel schule?
Ach ja, vielleicht hätte ich es auch bei der Leitung belassen. 5 Euro/Monat für 35.000Leitung ist ja nicht schlecht, leider hatte mein Speedtest gerade einmal 16000 gezeigt. Also mit mit ADSL 11000 und VDSL 16000? Der Verteiler ist ganze 200 Meter von mir weg und dann kommen nur 16000 statt 35000kBit an? Ist ja auch komisch...
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
93 von 108 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von PeterL. (Peter L.) 08.12.2011 um 16:51 Uhr
Als Selbständiger, der für Kunden erreichbar sein möchte, nimmt man am besten einen Geschäftsanschluss (ISDN+DSL) von der Telekom! Vorteil: Alles aus einer Hand, auch Leitung und Techniker.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken