Anzeige

von , über "HighSpeed DSL 6000" von Freenet , am um 16:34 Uhr

"Wie wenn man einem Ochsen ins Horn pfetzt"

Stur und uneinsichtig zeigt sich freenet wenn es um Reklamationen geht - nach dem Motto:"Was interessieren uns unsere Nicht- und Fehlleistungen? Unser Ruf ist sowieso nicht mehr zu retten. Wir wollen nur noch Geld sehen. Besonders dann, wenn der Kunde bereits unwiderruflich gekündigt hat."

Ereignisablauf:

Anfang September 08 Vertragskündigung zum Jahresende, Bestätigung von freenet.
Nach erfolglosem Halteversuch des Kunden Abschaltung des Internetzugangs einschließlich Telefonie durch freenet am 24.September 08
Mehrere Versuche per Mobiltelefon die Hotline zu erreichen scheitern (ewige Warteschleifen aus denen man schließlich hinausgeworfen wird:"Versuchen Sie es später noch einmal")
26. September Einschreiben mit Rückantwort an freenet mit der Aufforderung den Internetzugang wiederherzustellen - keine Reaktion.
Oktoberrechnung abgebucht, vom Kunden zurückgebucht. Mahnung von freenet und Novemberrechnung geschickt.
Auf Briefe des Kunden wird zwar in höflicher Form geantwortet, aber in keiner Weise inhaltlich eingegangen
(korrekt in der Form, aber unverschämt in der Substanz), gezeichnet, einmal von einem Sascha, das andere Mal von einem Torben. Fehlt eigentlich nur noch der Marvin.

Jedenfalls schlug mir geballte Kompetenz entgegen.
Hauptargument: Unsere Hotline weiß von nichts, eine Störungsmeldung per Einschreiben interessiert uns nicht.

Es folgt die "Letzte Mahnung" mit den üblichen Drohungen.

Ich denke, ich werde es auf eine Klage ankommen lassen. Vor soviel boshafter Unverschämtheit sollte man nicht kapitulieren.


Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
13 von 13 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von rexona (Layer8) 22.12.2008 um 17:20 Uhr
Übergib die Angelegenheit schnelstens einen Anwalt.Das ist ja schon kriminell.
Kommentar von x-way 23.12.2008 um 10:14 Uhr
Ich kann da mitfühlen bei soviel Ignoranz die ich selbst am eigenen Leib erfahren musste- siehe meinen Beitrag

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken