Anzeige

von , über "DSL 16.000" von htp , am um 03:53 Uhr

100 % bezahlen, 70 % erhalten! Meine Restaurantgäste würden nie wieder kommen!

Man stelle sich einmal vor, ich böte meinen Restaurantgästen ein wunderschönes argentinisches Filetsteak, mit ... bis zu 180 Gramm an (mal abgesehen davon, dass das nach der Preisangaben-VO verboten ist!), zum Beispiel-Preis von Euro 25,--! Dann serviere ich aber nur 126 Gramm, wovon gerade einmal ein Kind satt wird, aber ich kassiere Euro 25,-- so wie es in der Preisliste (Speisekarte) steht. Pro Gast kassiere ich jetzt Euro 7,50 zuviel, für eine Leistung die ich gar nicht erbracht habe. Wie bereits beschrieben, ist eine solche Methodik im gesamten kaufmännischen Verkehr VERBOTEN! Nur bei den Providern (also nicht nur htp!) ist eine derartige NICHTLEISTUNG ERLAUBT!
Es ist schon erstaunlich, dass unsere Verbraucherschützer nicht "ein Riesenfass" aufmachen, zumal diese Problematik uralt ist.
Ich habe in meinem kleinen Laden nur 150.000 Gäste pro Jahr und das Steak sollte nur virtueller Platzhalter für alle Speisen sein, bei denen ich Euro 7,50 ohne Gegenleistung kassiere.
Schade, dass das in unserem Gewerbe nicht funktioniert. Wäre das schön, 1,125 Millionen Gewinn ohne dafür etwas zu leisten! NUR - ich hätte keine Gäste mehr!
http://www.wienecke.de
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
20 von 29 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken