Anzeige

von , über "DSL 8.000" von htp , am um 12:59 Uhr

HTP - Gut gewählt ... ? - NEIN DANKE!!!

Wir sind mit unserem Geschäftsanschluss seit ca. Mitte 2000 bei htp. Früher hieß der Anbieter noch HIL-COM und wurde dann zur htp-GmbH.
Der damalige DSL 6000 Anschluss, der ohne jegliche Probleme lief, sollte auf DSL 16000 erhöht werden. Lt. HTP ohne weiteres bei uns machbar. Nach erfolgter Umstellung nur noch Käse mit HTP.
Zum einen wird ein DSL 16k nie bei uns lieferbar sein (zumindest nicht die nächsten 2-3 Jahre (wir haben Mitte 2010)) zum anderen seit der Erhöhung auf DSL2+ (haben aktuell den DSL8000 Tarif, mit Upload Upgrade und anderen extras) haben wir nur noch Verbindungsabbrüche, diese sind auch noch Sporadisch. HTP kümmert sich nicht, obwohl wir seit ca. 10 Jahren dort Geschäfts Kunde sind, und schiebt immer auf die T-Com.
Desweiteren ist der Anbieter eine glatte 6 bei verpassten Zahlungen. Wir hatten dort einen Abbuchungsauftrag laufen. Auf einmal ohne jegliche Gründe war keine Abbuchung möglich da kein Auftrag vorläge. Also wurde uns der Anschluss gesperrt - wir haben aber keine Mahnungen erhalten. Das ist leider auch heute noch so. Mehrfach war ich in der HTP Filliale und habe dort einen Abbuchungsauftrag gestellt - MIT Unterschrift! - dennoch bekommen wir Rechnungen die wir Manuell bezahlen müssen. Sollte dennoch mal eine "vergessen" werden, so wird der Anschluss ohne jegliche Vorankündigung gesperrt. Es gibt auch keine Mahnungen oder Zahlungserinnerungen. Zahlungsbedingung: SOFORT!
Geht man dann in eine Filliale um dort den geforderten Betrag BAR einzuzahlen lächelt der "Freundliche" Berater dann einem nur ins Gesicht und verneint. Bei HTP geht keine BAR Einzahlung.
Geht der dann schon sehr gefrustete Kunde zur z.B. Deutschen Bank um dort eine BAR Einzahlung auf das HTP Konto zu tätigen, kommen dort 5EUR Einzahlungsgebühr auf den Betrag zu. Nach der BAR Einzahlung sind wir zurück zum HTP Shop gegangen um den Einzahlungsbeleg den wir von der Bank erhalten haben vom Shop direkt in die HTP Buchhaltung faxen zu lassen.
Nun sollte man meinen dass das Geld nun bei HTP auf dem Konto gutgeschrieben wurde - PUSTEKUCHEN!
Nach ca. 2 Std. haben wir bei HTP Angerufen (vom Handy) um zu erfahren ob der Betrag bereits verbucht wurde, bekamen wir von einem recht unfreundlich/ Argoantem Gesprächspartner die passende Antwort: "NEIN!", mit dem Unterton: "Zahl Deine Rechnungen gefälligst Pünktlich und wir hätten keine Probleme."
Erklärung des "Kompetenten Beraters": Wenn die Kunden eine BAR Einzahlung bei den Banken vornehmen ist das sicherlich die schnellste Art das Geld einzuzahlen, beschleunigt aber nicht den Vorgang. Sollte der Kunde dann auch noch den Beleg Faxen so ist das schön und wird auch zur Kenntnis genommen und landet dann in der "Ablage P (Papierkorb)". Was zählt ist die Gutschrift auf dem Konto von HTP.
Da dies nunmal 4-6 Tage dauern kann wird auch Akzeptiert dass eine Firma so lange ohne Internet klar kommt (vielen Dank zum Thema Ruinieren). Nach Geldeingang wird von der übrigens sehr schnell Arbeitenden Buchhaltung das Geld innerhalb von 2 Tagen auf das Kundenkonto verbucht woraufhin sich dann der völlig Automatische Reaktivierungs Prozess einschaltet. Diese Reaktivcierung der Telefon/ Internet Leitung dauert aber ebenfalls wieder bis zu 24 Stunden.
Nun wartet eine Firma die im Internet tätig ist seit 6 Tagen auf freischaltung der telefonleitung, und hat sich freundlicherweise auch noch die Zahlungsgebühr ans Bein gebunden nur um eine wiederfreischaltung zu beschleungigen, was aber nur bei HTP nicht geht.

Fazit:
Nachdem wir mit einem unserer Kunden gesprochen haben meinte dieser sehr kompetente Mann der Firma Win-Hospital: Wenn man nur Quantität haben will und keinen Wert auf Service legt, ist HTP sicherlich keine schlechte Lösung. Billig, schnelle Leitungen, aber keinen Service, sehr schlechter Kundenservice der nur auf Vertragsabschluss ausgelegt ist.

Möchte der Kunde aber Qualität und nicht nur "Billig ist geil", dann sollte der Kunde entweder zu Vodafone oder der T-Com wechseln. Vodafone/ T-Com sind 24 Stunden / 7 Tage die Woche zu erreichen und haben eine Reaktionszeit von 24 Stunden.

Sollte bei einem der beiden Anbieter tatsächlich mal eine Zahlung nicht stattfinden (aus welchen Gründen auch immer) kann man in einen der Shops gehen, dort den Betrag BAR Einzahlen und innerhalb von 60 Minuten (also 1 Stunde) ist der Anschluss dann wieder freigeschalten.

Bei beiden Anbietern kümmert sich der Service Mitarbeiter wenn mal Fragen da sind die an z.B. die Buchhaltung gehen. Er fragt dort selber nach, oder verbindet gleich dorthin. Dieses prüfen dann sogar via Online Banking ob ein Zahlungseingang statt gefunden hat oder nicht.

Also HTP (Hat ne Totale Panne).....
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
32 von 52 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken