Anzeige

von , über "VDSL 50.000 All-in L / Young" von O2 , am um 23:16 Uhr

Download bricht zu Stoßzeiten zusammen

Seit ca. 2 Jahren habe ich einen 50er VDSL Anschluss von O2 (Hansenet). Meine Entscheidungsgründe waren:

keine Vertragslaufzeit
Telefonflat in alle Mobilfunknetze

Ich war, bis auf eine Störung, deren Beseitigung ca. 1 Monat dauerte, auch zufrieden mit der Geschwindigkeit meines Anschlusses. Bis vor ca. 4 Wochen zu Stoßzeiten (abends von 19:00 bis 24:00 Uhr) die Geschwindigkeit im Download nur noch 3 bis 6 Mbit/s betrug.
Mein Datenvolumen bis zur Drosselungsgrenze (300 GB) wurde nie erreicht, und zu anderen Tageszeiten betrug die Downloadgeschwindigkeit auch immer ca. 47 Mbit/s. Also alles ganz vorbildlich. Die Fritzbox von O2 ist softwaremäßig auf dem neuesten Stand und funktioniert einwandfrei.
Daraufhin meldete ich telefonisch eine Störungsmeldung an. Eine freundliche Stimme erklärte mir, dass ich in nächster Zeit Bescheid vom Techniker bekäme.
Es kam auch zeitnah eine SMS, mit der Bitte um Rückruf.
Ich gebe das Gespräch hier mal sinngemäß wieder:

Guten Tag, blabla..., ich solle mal youtube aufrufen und ein Video anschauen !! , ich solle mal einen Speedtest über das Internet machen...., ich solle mal auf der Fritzboxoberfläche den Onlinemonitor aufrufen und schaun, was da steht...(dort steht natürlich 51,4 Mbit/s und 10,0 Mbit/s)
Ich teilte dem Telefonstatisten mit, daß technisch mit der Leitung und der Fritzbox alles in Ordnung sei, da ich ja an den Nicht-Stoßzeiten des Tages volle 47 Mbit/s anliegen habe. Auf meine Bemerkung, dass ich mehrere Speedtestprotokolle mit Datum, Uhrzeit und Testgeschwindigkeit von "breitbandmessung.de" vorliegen habe, wurde nichtmal reagiert !!!
Jetzt der Hammer:
Es wurde mir wirklich (kein Scherz) mitgeteilt, dass es an meinem PC liege, der die Geschwindigkeit drosselt !
Wahrscheinlich haben Ausserirdische eine Schaltung mit Zeituhr eingebaut, um nur meinen Download in den Abendzeiten zu drosseln. Der Upload liegt nämlich konstant bei 10 Mbit/s und das die gesamten 24 Stunden am Tag.
Ich habe es vorher nicht glauben können, dass es so eine Ignoranz und Inkompetenz wirklich gibt, nun habe ich es aber live erleben dürfen.
Die Wahrheit ist, daß die Vermittlungsstelle der Hansenet mit dem zu bewältigenden hohen Traffic nicht mehr klarkommt und bestimmte Leitungen einfach drastisch drosselt, wahrscheinlich nach dem Zufallsprinzip. Das sagt einem natürlich niemand, und ändern kann es wieso keiner, ausser Hansenet nimmt mal Geld in die Hand und mietet andere, schnellere Elektronik an.
Unverständlich ist mir nur, daß es Hansenet vollkommen egal ist, daß sie mit solch einem Service bzw. Verhalten Kunden verlieren.
Ich hoffe, dass mein Bericht einigen Leuten hilft, ein realeres Bild von dem Anbieter O2 (Hansenet, Alice) zu bekommen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
10 von 10 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken