Anzeige

von , über "DSL 384" von Deutsche Telekom , am um 20:28 Uhr

Deutsche Telekom... Zum weglaufen gut.

Als unser Haushalt 2002/2003 DSL (damals DSL Light) bekam, waren wir sehr zufrieden. Es war schneller und einfacher als ISDN und die Bandbreite hat ausgereicht. Heute, über 7 Jahre später, hat sich an der Bandbreite nichts geändert. Zwischenzeitlich wurden die Preise angehoben, alte Verträge wurden durch neue (natürlich teurere) Verträge geändert.
Die jetztige Situation ist folgende: Wir mussten (!) DSL 6000 nehmen, dazu haben wir 6 Nummern über ISDN. Bei unseren Verbindungspreisen kann man nicht behaupten, dass wir Marginalkunden sind.
Die Internetgeschwindigkeit ist bis heute geblieben, nur das man einen übertrieben hohen Preis zahlen muss. Was würde der Telekomvorstand machen, wenn sie ihre dicken Karren bestellen nur nur Fiat Unos geliefert bekommen würden? TQM (und das habe ich gelernt) ist soetwas in jedem Fall nicht.
Die Kundenhotline ist der letzte Witz: Die scheinheilig freundlichen "Berater" versuchen den Kunden bloß schnell los zuwerden. Wird das Thema Geschwindigkeit angesprochen, wird man mit Frasen wie "Denken Sie doch an die LEute, die gar kein DSL haben" Denken die Leute mit V-DSL 2+ und über 50 Mbit Internet an DSL-Light-User? Wohl eher nicht. Weiterhin wird oft damit argumentiert, dass hohe Bandbreiten nur für illegale Downloader sinnvoll sind. Wer sowas sagt, hat schlichtweg keine Ahnung. Es macht keinen Spaß mehr, wenn man ein gekauftes Spiel über den Playstation 3-Store (ungelogen!!) um die 100 Stunden (!) durch laden muss. Bei einem normalen YouTube-Video muss erst 5 Minuten vorgeladen werden, damit man es sich auch anschauen kann. Bei einem Upload von 9kb/s kann man auch nicht "gerade mal so eben" seinen Bekannten Fotos schicken. Und das Internet ist in den ganzen Jahren durch Flash-Werbung, Grafiken und Animationen nicht "leichter" geworden: Schon allein die Seite des E-Mail-Anbieters öffnen dauert nervig lange.
Viele User schimpfen über DSL Light-Nutzer, die über die Telekom schimpfen, ja selbst der Anbieter selber. Für die Leute, die so denken, empfehle ich eins: Nutzt DSL Light für ein halbes Jahr und Eure Meinung wird sich schlagartig ändern.
Eine Frage zwischendurch: Wieso hat unser Nachbar DSL 768, was wenigstens das Doppelte, wie unserer Anschluss, ist? Die Häuseranschlüsse liegen ca. 5 Meter auseinander. Man muss nicht Physik studiert haben um die Leitungswiderstände berechnen zu können - Der Widerstand soll zu groß sein.. nur komisch dass es dann genau nur noch die Hälfte der Geschwidigkeit ist, aber die vielen Drohnen bei der Telekom wollen dabei nicht helfen und keine konkreten Anworten geben.
Um nochmal auf den Kundendienst zurück zukommen: Ein extrem unfreindlicher Mitarbeiter gab uns den Rat zu kündigen und was haben wir nun auch gemacht: Tschüss, Telekom! Wir werden Euch nicht vermissen.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
67 von 102 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken