Anzeige

von , über "ISDN" von Deutsche Telekom , am um 22:06 Uhr

DSL Versorgung auf dem Land

Kürzlich gab es in der Sendung CT-Magazin einen Bericht über die Versuche der Stadt Springe (Niedersachsen)von der T-Com eine DSL Versorgung für das Stadtgebiet zu erreichen.T-Com
lehnte ab.Eine Bürgerinitative wurde gegründet,Unterschriften von vielen DSL Intressenten gesammelt ua.auch von Firmen,denn
welche Firma kann es sich heute noch leisten im In und Ausland
mit Ihren Kunden per Modem oder ISDN übers Internet in Kontakt
zu treten?Nach weiteren Versuchen der Stadtverwaltung hieß es
nun auf einmal,die Stadt solle 3MioEuro an T-Com zahlen,dann wäre der DSL Ausbau möglich.Jedoch welche Stadt hat 3MioEuro
in der Portokasse?Nachdem T-Com sich weiterhin weigerte DSL bereit zustellen,fand sich ein Anbieter der DSL per Richtfunk anbot.Hier griffen die Bürger zu!Als T-Com das bemerkte,standen auf einmal Bautrupps parat und es wurde
Kabel für DSL verlegt,denn man wollte natürlich nicht unnötig viele Kunden an die Konkurenz verlieren.Es ist wohl
so im Geschäftsleben,das man erst investieren muß um danach
Geld verdienen zu können!Hat sich bei T-Com offenbar noch nicht rumgesprochen!
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
3 von 12 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht liegen derzeit keine Kommentare vor

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken