Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 19:15 Uhr

Geschwindigkeit ist eine Zumutung

Ich zahle für 6000kbits/s, kann maximal 2000 empfangen u. ab 18.00 Uhr geht die Rate auf min 123 kbits/s u. weniger runter, da eine Messung nicht mehr durchführbar ist.
Auf meine Beschwerde antwortete T-Online: Im Vertrag steht BIS zu 2000kbits/s u. das werde erfüllt, eine Vertragsauflösung wäre daher nicht gegeben!
Wie kann ich mich rechtlich gegen so einen Vertrag wehren? Der Vertrag ist zwar gekündigt, aber leider erst zum Februar 2010.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
31 von 71 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 19.10.2008 um 21:17 Uhr
Überprüf erst einmal deinen PC schau im Router was da verfügbar ist, dann schau noch ob die aktuelle Firmware runtergeladen wurde sonst muss ein Update vorgenommen werden
Kommentar von elch-michel (elch-michel) 20.10.2008 um 13:56 Uhr
Warum geht die Verbraucherzentrale gegen die AGB (Kündigungszeiten bei Nichterfüllung) nicht vor?
Kommentar von NetBreaker 21.10.2008 um 00:29 Uhr
Windwareupdate und PC optiwinden, war doch so, oder?!?

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken