Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 20:38 Uhr

ich hab gekündigt

ich bezahle für eine 6000 er leitung, hab max. 1900, meistens zwischen 1000 und 1200. von der abuse abteilung (das sind die netten leute der telekom polizei), hab ich schon post bekommen. man hat dort ermittelt, dass von meinem anschluss aus angeblich schddstoff, in form von viren verschickt wurde. nur gut das ich zu den angegebenen zeiten im urlaub oder 1 mal zu kur gewesen bin.
da ich mir das geld für die überteuerten leistungen der telekom nicht aus der tasche ziehen und mich nicht verdächtigen lasse, habe ich schon vor monaten gekündigt und sitze den vertrag nur noch aus.
seit der kündigung ist die leitung noch schlechter geworden.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
21 von 93 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 4 Kommentare abgegeben

Kommentar von Heinz (Heinz) 08.04.2010 um 11:44 Uhr
Eine sehr ominöse Darstellung...nicht nachvollziehbar...bei mir läufts einfach super.
Kommentar von wilson (Drozella) 08.04.2010 um 13:13 Uhr
Wusste nicht, dass es eine t-com Polizei gibt. Vielleicht sollte die mal nach den techn.Fertigkeiten des Schreibers und den Einstellungen schauen?!
Kommentar von Degro (Detlev Grothkopp) 13.04.2010 um 17:51 Uhr
Wenn ich im Urlaub oder zur Kur bin und mein WLAN-Netz nicht auschalte, bin ich selber schuld. Ein Netz kann geknackt werden und andere freuen sich daran. Nur ein ausgeschaltetes Netz ist sicher.
Kommentar von dartfriend (dartfriend) 14.04.2010 um 09:28 Uhr
Sehr wohl ist die Abuse Abteilung der Telekom eine Art Überwachungsverein. Mein Netz ist gesichert mit WPA2 und trotzdem werden angeblich über meinen Anschluss Spammails verschickt.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken