Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Deutsche Telekom , am um 07:51 Uhr

Ich habe gewechselt

Als ich vor einigen Jahren von ISDN auf DSL umsteigen wollte, wurde ich im T-Punkt von einem sehr kompetenten Herren beraten, der mir schliesslich einen Vertrag mit T-Com (nicht T-online) verkaufte. Darin enthalten war neben einer (damals) sehr schnellen Leitung DSL2000 auch ein Mini-Webhosting Paket mit eigener Domain Adresse. Ich war sehr zufrieden, denn das Paket war zwar teuer, bot aber auch sehr viel.

Im Lauf der Jahre stieg mein Bedarf und Ende 2006 überschritt ich das monatliche Freivolumen von 2GB. So wollte ich auf eine Flatrate wechseln. Leider war die Webseite der Telekom zur Vertragsverwaltung aber so chaotisch, dass es mir nach über 2 Stunden nicht gelang, eine Flatrate dazu zu bestellen. Ich schrieb eine wütende email, und bekam als Antwort den Anruf einer freundlichen Dame, die mir erklärte, dass ich ab sofort ohne weiteren Aufpreis eine Flatrate hatte. Ausserdem erhielt ich für meinen Ärger 50 EUR gutgeschrieben. Damit war ich wieder versöhnt. Einziger Wermutstropfen: meine Frage nach einer höheren Geschwindigkeit wurde damit abgetan, dass meine Leitung nicht mehr als DSL3000 hergeben würde, und sich ein Wechsel des Tarifs somit nicht lohnen würde.

In 2007 begann dann die Telekom für call&surf zu werben. Das Angebot erschien mir gut, folglich zeigte ich bei dem ersten Anruf eines Telekom Call-Centers Interesse. Da das Angebot jedoch keine Webhosting-Komponente enthielt, fragte ich nach, wie ich meine Dommain-Adresse umziehen könnte. Damit nahm das Unheil seinen Lauf. Die Dame hatte keine Ahnung wovon ich redete und versprach, ich werde zurückgerufen. Das wurde ich auch, und zwar bis zu 2 mal die Woche. Jedesmal von genauso ahnungslosen Call-Center Mitarbeitern. Ich empfand das als Telefonterror und wurde damit in die Flucht getrieben.

Ich wechselte nun zu einem Webhosting Paket von Strato und ISDN/DSL von M-net. Mit beiden bin ich sehr zufrieden und spare einiges Geld im Monat. Mit dem 16.000 kbit/s Vertrag schaffe ich auf meiner Leitung ca. 14.000 kbit/s.

Fazit: Ich hatte bei der Telekom einen alten Vertrag, der zur Zeit des Abschlusses viel Leistung für das bezahlte Geld bot. Die Telekom erwies sich aber als unfähig, diesen dem Lauf der Zeit anzupassen. Dass auch T-online Webhosting anbietet ist eines ihrer bestgehüteten Geheimnisse. Ich habe nun zu Providern gewechselt, die beide eine sehr professionelle und übersichtliche Seite zur Vertragsverwaltung anbieten. Somit ist es einfach möglich, zusätzliche Features dazu- oder abzubestellen.
Der Wechsel verlief reibungslos und die monatlichen Kosten sind jetzt deutlich geringer, bei wesentlich höherer DSL-Geschwindigkeit.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
9 von 13 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von schnecklich (Ferdi) 29.10.2007 um 02:29 Uhr
Sogar ich werde für doof hingestellt und bekomme immer ausreden zu hören, was ich nicht länger hinnehmen werde.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken