Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 02:06 Uhr

T-Com nur noch Drückerkolonne?

Man staunt nicht schlecht:
da ich bei AOL/Alice bzw. von deren Kundendienst die Nase gestrichen voll hatte, wollte ich nun mit meinem DSL eventuell wieder zur T-Com wechseln. Mein Telefon war nach wie vor Telekom.
Man ruft die 1000-er Hotline an, erkundigt sich, informiert sich und ..... peng ..... keiner weiss, wie es geschah: hat man einen DSL-Auftrag am Backen :-)
Und keiner war's gewesen.
Meine Anrufe bei der Hotline konnten "den Verursacher" angeblich nicht feststellen. Man sagte mir frech, das sei legitim und wenn man das nicht wolle, so habe man ja ein 14-Tage Widerrufsrecht.
Anscheinend hat der Wahnsinn Methode.
Es sollte hier etwas geändert werden. Man sollte eine Mail oder ein Fax bekommen und diesen Auftrag, so er denn wirklich zustandekam (bei mir definitiv NICHT), eigenhändig bestätigen.
Sonst ist dem Lug & Trug doch Tür & Tor geöffnet.
Wahrscheinlich ist der Erfolgsdruck oder die Prämiengeilheit einzelner so gross, dass es keine Betrugs-Hemmschwelle mehr zu geben scheint und schon gar keine Skrupel oder Moral?
Ich bin empört und wüsste gern, ob es anderen (wie ich vermute) auch so ging.
Habe den Fall jetzt an das C'T-Magazin zwecks näherer Recherche übergeben :-)
T-COM:
-rotzfreche Callcentermitarbeiter
-verlogene Ansagen/falsche Namen
-wenn man sie attackiert, so legen sie einfach auf.
WO SIND WIR DENN HINGERATEN?! ICH FASSE ES NICHT!!
Freilich sind derer vielzu viele und ich frage mich, was so viele Leute seinerzeit bei der Telekom alles gemacht haben mögen?
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
3 von 18 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von janineberlin 06.02.2008 um 20:54 Uhr
ich glaube,die hotlinemitarbeiter wollten dir irgendwie helfen und du hast hier und da gesagt:.. dann machen wir das ! bei t-com persönl.beratung im t-punkt wirklich die empfehlung nicht die hotline.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken