Anzeige

von , über "DSL 2.000" von Deutsche Telekom , am um 02:31 Uhr

T-Com-Pannen, Unzuverlässigkeit, Wartezeiten, Abzocke, Widersprüche- Mangelhaft!

Hallo!
Ich habe seit dem ich wieder von Wien nach Deutschland rückübersiedelte erneut nur Pannenserien mit der Dt. Telekom, dass es mitunter gar nicht auszuhalten ist.
Erst ein Inkassobüro dass von der nicht-reagierenden Telekom eingeschaltet wurde hatte mich vollständig von dem Sorgenwust entlastet! Ja, auch das gibt es!
Da ich ja schon immer alles zahlte, die Telekom aber ein Chaos beieinander hatte und nichteinmal die Zusammenhänge in der Buchhaltung zu meinem Buchungskonto überblickte und ständig Widersprüchlichkeiten und Wartezeiten aneinandergereiht mir das Leben erschwerten und ich alle Nachweise beibrachte sorgte dann dieses Inkassobüro bei der Telekom für Aufklärung!
Das muss man mal erlebt haben ! Ich reichte bis dato an die Telekom über 70 Nachweise in Wiederholung per Fax, ohne dass die sich rührten! Beim Inkassobüro reichte eine Wiederholung, dass es funkte!

Nach einer Pannen-Ruhephase:
Seit Oktober 2007 habe ich wieder nichts anderes als Ausfälle, Pannen und keine Abhilfe. Musste seither zwangsläufig anlässlich dieser Vorkommnisse 22 mal die Störungsstelle anrufen.

In rund 15 Fällen hieß es "Wartungsarbeiten sind im Gange und das nachts ab 2 Uhr", dreimal irgendetwas mit "Dislam-Fehler" seitens der Telekom, was nur ein Techniker über den grauen Kasten beheben könnte und 4 mal, dass sie nichts feststellen könnten.
Auch weiß ich, dass das Telefon seit Jahren abgehört wird, dafür gibt es auch schon Geräte, um das festzustellen!

Ich sollte dann plötzlich erleben, dass sich die Telekom nichteinmal an ihre eigenen Abmachungen hielt, nämlich keine Gebühren für das Vorbeikommen eines örtlichen Telekomtechnikers zu berechnen, wie das zweimal auch mit Nachdruck versichert wurde. Von wegen!

Ich sollte aus heiterem Himmel sodann 50 Eur zur eh schon überhöhten Abrechnung dazu zahlen.

Da ich immer kämpfte, Ende letzten Jahres auch schon in der Sendung "markt" beim WDR auftrat und nichts anderes als viel Druck aufbaue, wurden diese 50 Eur zurückgenommen und ich zog nochmal 25 Eur für den mir gemachten monatelangen Ärger ab, eigentlich viel zu wenig, aber ich kenne kein Pardon mehr, irgendwas muss einfach abgezogen werden, wir zahlen ohnehin schon mit 35 Eur Grundgebühr ohne Flatrate zuviel.
In diesem Land wirst Du als Deutscher mittlerweile nicht mehr richtig und ehrlich bedient, bekommst kaum noch wo das an Leistung, wofür Du vertragsbezogen Deine Gebühren entrichten musst (GEZ ist ohnehin gänzlich illegal, und entgegen Art. 5 GG), so geschieht das auch bei anderen Institutionen, die Du nie brauchst (Hoteliers wissen das), aber zahlen musst und sodann musst Du Dir immer im Kampf gegen Unrecht selber Gehör verschaffen und darfst Dich nicht länger stigmatisiert duckmäusern... das passiert leider hierzulande, nur weil medial man mit uns geistig einimpfende Einschüchterungsversuche am laufenden Bande unternimmt, so dass das Geld wie gewohnt immer fließt !
An wen wohl?
Außergerichtliche Anstrengungen laufen zu 95 % erfolgreich, da es ausßergerichtlich eher noch mit Recht zu gehen kann und bei der Telekom scheue ich nichts mehr.

Alles Unerhörte dass mir mit der Telekom widerfahren ist habe ich seit Jänner 2005 archiviert für die nächste Sendung!
Das sind 113 Seiten in Din A 4 Format! Allerdings sind rund 100 Seiten bereits erledigt, da die Telekom beigab...auf den Rest warte ich noch immer auf deren sich hinzögernde Reaktion ab!
Ich kann nur empfehlen, wechsele den Anbieter, kündige das an, bitte aus Erfahrung möglichst nur mit deutschklingendem Namen, bloß kein "Freenet" oder sonstige schönklingende Anbieter etc...(hängst dort in kostenpflichtigen Warteschleifen auch bei Nacht und nie nimmt wer vom "Service" ab).
Servicewüste Deutschland ist also keine Übertreibung! Zu staatlichen Postzeiten gab es nie Ärger bezüglich Rechnungen und dem Telefonanschluss! Und in den 70ern gab es noch Service!
Was ich alles erlebte seit den letzten Jahren wird kaum wer glauben, wenn er das nicht selber aufgelistet sieht!
Ein Prominenter, der ein Freund von mir ist, dem ging es eine Zeit lang ähnlich, nur zahlte er fast immer alles, weil er auf das Geld pfiff und seine Ruhe haben wollte- aber das ist die fehlgehendste Machart, die ein Klient rüberbringen kann, damit werden die dubiosen Vorgänge nur herangezüchtet, weil ein Widerstand nicht zu erwarten ist, in dem Fall für die Telekom immer lukrativ!
Leider hat sich mein Vertrag ab 2007 erneut verlängert, ich musste nach meinem Umzug von LB in den Kreis um Ravensburg leider 159.90 Eur an einmaligen Grundgebühren zahlen an die Telekom für die Anschluss-Bereitstellung, aber dann dauerte es 8 Wochen, dass alles funktionierte.

Ich kam um die Spitze des Wucherbetrags drum rum, war dann mit "nur" 99 Eur dabei, weil ich Kunde blieb, das war letztendlich aber ein Fehler...es zahlt sich über die 2 Jahre Bindungszwang nicht aus!
Eine Freundin aus Meersburg von mir, die den Anschluss dringend beruflich benötigt, musste 500 E Anschlussgebühren zahlen, weil die Telekom es nach 6 Monaten noch immer nicht fertigbrachte, den Anschluss in Gang zu bringen und immer wieder einen Techniker, den sie zahlen hat müssen vorbei schickte, der dann pfuschte und abermals pfuschte, und die Rechnungen wurden nur abgebucht...sie hat andere Sorgen und wollte da nicht gegen ankämpfen, so läuft das Schema wohl öfter ab, als man denkt, und dann geht die Telekom mit unseren Daten hausieren, auch wohl damit wir von "0900er Unternehmen" via Callcenter-Promotion genannt "cold calls" angerufen und über Band zu einem Rückruf genötigt werden, man habe ja was gewonnen, müsse nur rückrufen und Bankdaten durchgeben etc etc... ! Nur aus diesem Grunde liefert die Telekom unsere Daten aus, das sind doch keine Pannen oder keine Versehensvorgänge, da fließen interessante Geldströme!

Alleine deren Bereitstellungsgebühren nach einem Umzug in eine neue Behausung haben sich nach Einführung der legalen Falschwährung Teuro (eine undemokratische Verschwörung gegen das Deutsche) bei der Telekom um 304 % verteuert!
Ich bin gegen das weitere Privatisieren - man sehe nur wohin das in unseren Nachbarländern führte!
Ich glaube auch nicht an eine Inflation von nur 2.6 %, Expertenbücher sprechen seit 5 Jahren von einer 16-19 % real einhergehenden jährlichen Inflationsrate (bitte keine "gefühlte"- das ist ein polit-erdreisteter Volksverdummungsbegriff) und warum all das so vor sich gehen kann, lest ihr über die Kopp-Verlag-Nachrichten online. Leider rar geworden, dass es mittlerweile solch unabhängigen Wissensvermittlungsquellen im Lande noch gibt ist bald schon ein wunder -
Viele unabhängige Infoseiten wurden ja serverseitig gesperrt bzw zensiert, der überhandnehmende Demokraturcharakter des Landes lässt grüßen!

Jedenfalls heißt es zu handeln, wenn es sich um unrechte Abläufe handelt, sich melden bei der Telekom, wenn das wieder nicht hilft (generell aber auch immer den Namen Deines Gegenüber aufschreiben und Telefonat unbedingt mitschneiden- gilt als Druckmittel und Beweis, wenn mal wieder nachher gelogen wird), einfach die Einzugsermächtigung entziehen und Beträge eigenmächtig nach Vorankündigung gemäß erhaltener Leistungen abziehen..schließlich zahle ich schon an Tankstellen für ein Liter Sprit und bekomme nur nach einer EU-Erlaubnisverordnung 950 ml und das ganz legal, das Unrecht summiert sich eben dann über das Jahr und Dir wird nichts geschenkt !
Das Leben ist ein Kampf, kämpfe mit redlichem Sinn und reinem Gewissen gegen das Unrecht, mithilfe Gottes wird Dir das Recht zuteil, auch wenn es immer etwas andauert!
Gruß
D.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
9 von 23 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 1 Kommentar abgegeben

Kommentar von VanBanoram 04.01.2009 um 02:53 Uhr
TDSL2000 erreicht hier seit 10/07 nur noch zwischen 710 u 1010 kbps! Streams unterbrechen laufend!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken