Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 23:13 Uhr

Telekom bremst die Geschwindigkeit herunter

In 99,5% meiner Testaufrufe bleibt die Geschwindigkeit unter
3000kb/s.
Dass es schneller ginge hat die T. in der Nacht der Uhrumstellung bewiesen. Da bekam ich als Spitzengeschw. 140000
dann wurde der Server wieder gebootet und nach weniger als 3
Minuten war ich wieder auf 3000 mittels Script wieder herunter-gebremst. Die Ausreden beim T-Punkt: die Leitung ist
zu schlecht, hohe User-Auslastung etc. ist glatt eine Lüge.
Die verfügbare Bandbreite wird vorgehalten um das mit viel
Werbung angepriesene DSL-TV ruckelfrei zu gewährleiten.
D.h. man will die User mit indirektem Druck auf höhere
Gebühren hieven.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
11 von 32 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 3 Kommentare abgegeben

Kommentar von wilson (Drozella) 18.05.2009 um 11:34 Uhr
Das Problem scheint hier vor dem PC zu sitzen...
Kommentar von Wind47166 (Wind47166) 18.05.2009 um 15:53 Uhr
so ein Quatsch was da behauptet und geschrieben wird optimier mal deinen PC und schau mal unter Google nach vielleicht wird da geholfen wie hast Du denn die Geschw. gemessen, wenn man 6000 hat ????
Kommentar von Frank Gruß 19.05.2009 um 18:31 Uhr
So ein Quatsch ist das gar nicht. Ich habe auch 16000 DSl anfangs hatte ich nach Optimierungseinstellungen wenigstens 12000 jetzt immer unter 3000. Egal von welchem Rechner in der Firma.

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken