Anzeige

von , über "DSL 6.000" von Deutsche Telekom , am um 20:41 Uhr

Unfähigkeit und Vorspielung falscher Tatsachen in der Werbung

Seit nunmehr einem 3/4 Jahr bin ich Mitglied bei der Telekom. Seit dieser Zeit ist dieses Monopol nicht in der Lage, meinen Telefon- und Internetanschluss vertragsgemäß nutzbar zu machen. Trotz mehrfacher Reklamationen - eine unendliche Geschichte -. Erst wurde geprüft, ob ich zu blöd war die Geräte ordnungsgemäß anzuschließen, man ist ja Frau :-(, die Leitung ist ja gemessen worden und war/ist in Ordnung. Telefonieren und Internet gleichzeitig, ist ein Wunschtraum mit der Telekom. Bin ich nach mehrfachen Versuchen (Fehlermeldung R110, rufen sie die Störungsstelle an - mal Dresden, Leipzig oder München, super) denn mal ins Internet reingekommen, oh Prima, und ein Anruf kommt oder geht gleichzeitig in mein Festnetz, fliege ich raus aus dem Internet. Anmeldung, Fehlalarm (R110). Telefonieren und gleichzeitig ins Internet, ein Wunschtraum seit der Telekom, aber die Leitung ist ja i.O. Ich fliege regelmäßig 6-10 raus, der Aufbau von Internetseiten dauert und dauert. Leitung ist ja i.O. ist ja eine 6000, superschnell. Vorletzte Woche Kw44/08)hatte ich von 5 Tagen, 1 Tag das Internet problemlos, welch ein Wunder, Nutzen können, der Rest war wie gehabt Rehlermeldung R110, arufen. Der Techniker wollte letzte Woche Montag 03.11.08 meiner ca. die 10. Reklamation oder auch mehr, ich zähle sie nicht mehr, nachgehen und die Fehlerquelle abschaffen. Da habe gewartet und gewartet, kein Techniker in Sicht. Freitag 07.11.08 wieder angerufen. Wo bleibt der Technicker. Man hat gesagt, er habe auf meinen AB gesprochen, hab aber leider keinen. Er habe mich nicht erreichen können, ich war aber zu Hause. Er habe die Leitung aus der Ferne gemessen wohl aus China, Leitung wäre i.O. Meine Leitung sagt bis heute R110. Neuer Termin des Technikers ist heute 11.11.08 ab 17h, hab aber noch nichts gehört oder gesehen von einem Techniker, mißt wahrscheinlich jetzt aus Köln, helau. Im Moment schreibe ich diesen Bericht offline in der Hoffnung, das ich diesen dann auch ins Netz stellen kann. Übrigens war der Test im braunen Bereich, und dafür zahle ich bei der Telekom mtl. um die 52,-- Euro. Teuer heißt hier an dieser Stelle nicht immer gut. Ein Lob an die Telekom. Sie sparen an guten Technikern und behalten dafür keine Kunden. Fazit, der nächste Wechel ist mit Sicherheit zum fähigeren und günstigeren Anbieter, der auch das hält, was er teilweise verspricht. Zumindest komm ich dann störungsfrei ins Internet. Ich bin zwar eine Frau, aber von Technik habe ich mehr Ahnung als ein Techniker der Telekom.
Arme Telekom, wie weit bist du durch Sparmaßnahme von guten Leuten gesunken. Ich wünsche dir, liebe Telekom, für die Zukunft viele Kunden, die zu anderen Anbieten wechseln.
Allgemein
Geschwindigkeit
Verfügbarkeit
Kundenservice
Preis-/Leistung

War dieser Bericht für Sie hilfreich?

War hilfreich Nicht hilfreich
14 von 37 Benutzern fanden diesen Bericht hilfreich.

Zu diesem Bericht wurden bisher 2 Kommentare abgegeben

Kommentar von Turbothilo 11.11.2008 um 23:52 Uhr
Hast du etwa die überflüssige T-online-Software installiert? Dann werf sie runter und konfigurier den Router (192.168.2.1) direkt mit den Zugangsdaten von TOL.
Kommentar von wilson (Drozella) 12.11.2008 um 08:27 Uhr
So viel Mist auf einen Haufen habe ich hier schon lange nicht mehr gelesen: Mitglied, selber besser als Techniker, 52 Euro, Stammtischwahrheiten, Helau. Ätzend!

Eigenen Kommentar abgeben

Melden Sie sich mit Ihren Benutzerdaten an, um Ihre Bewertung abzugeben. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, können Sie sich hier registrieren.

Kommentar abschicken